Politik : NACHRICHTEN

ISRAEL

Grenze zum Gazastreifen

wieder geschlossen

Gaza - Israel hat nach dem wiederholten Raketenbeschuss der radikalislamischen Hamas die Grenzen zum Gazastreifen wieder gesperrt. Ein Sprecher der Regierung verwies am Dienstag auf die Angriffe auf israelische Städte am Vortag. Die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, und Hilfsorganisationen protestierten gegen die Schließung. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas sprach von einem Kriegsverbrechen. Die radikalislamische Hamas-Organisation drohte Israel mit dem Ende der vor fünf Monaten vereinbarten Waffenruhe. Israel hatte am Montag zum ersten Mal seit zwei Wochen wieder Hilfsgüter in den Küstenstreifen gelassen. Die britische Hilfsorganisation Oxfam erklärte, durch die Lieferungen – 33 Lastwagenladungen – sei nur das Allernotwendigste in das Gebiet gelangt. Es sei zu befürchten, dass sich die Situation für die 1,5 Millionen Palästinenser dort dramatisch verschlimmere. cal/rtr/dpa

FRANKREICH

Atomaufsicht warnt

vor Explosionen in Kernkraftwerk

Paris - In Frankreich hat die Atomaufsicht den Energiekonzern EDF wegen eines unzureichenden Schutzes vor Explosionen in einem Kernkraftwerk verwarnt. Inspektionen im Atomkraftwerk Cruas- Meysse hätten Abweichungen von den Wartungsvorgaben für Leitungen erbracht, die explosive Flüssigkeiten transportierten, erklärte die Atomaufsicht. Die Kontrolleure hätten diese teils „rostig und korrodiert“ vorgefunden. Eine Explosion könnte schlimmstenfalls „zu einem Bruch der Eindämmung und damit zum Ausbreiten von radioaktivem Material in der Anlage oder gar in der Umwelt führen“.AFP

SPANIEN

Richter Garzon stellt Ermittlungen

wegen Franco-Morden ein

Madrid - Der spanische Untersuchungsrichter Baltasar Garzon hat seine Ermittlungen zur Aufklärung der Gräueltaten während der Franco-Diktatur überraschend eingestellt. Der Diktator und die Vertreter des Regimes könnten strafrechtlich nicht belangt werden, da sie mittlerweile gestorben seien, betonte der Richter. Für die Identifizierung hingerichteter Regimegegner, die in Massengräbern liegen, sei er nicht zuständig. dpa/AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben