Politik : NACHRICHTEN

ÖSTERREICH

SPÖ und ÖVP einigen sich

auf große Koalition

Wien - Österreich soll die nächsten fünf Jahre wieder von einer großen Koalition regiert werden. Darauf einigten sich die sozialdemokratische SPÖ und die konservative ÖVP am Sonntagabend in Wien. Neuer Bundeskanzler wird der 48-jährige Sozialdemokrat Werner Faymann. Er sagte, die künftige Regierungsperiode werde von Teamgeist und intensiver Arbeit geprägt sein. Die Österreicher hatten am 28. September nach dem Bruch der alten großen Koalition vorzeitig neu gewählt.dpa

GEORGIEN

Schüsse beim Besuch des polnischen Präsidenten Kaczynski

Tiflis - Beim Besuch des polnischen Präsidenten Lech Kaczynski in Georgien sind Schüsse abgegeben worden. Verletzt wurde jedoch niemand, wie georgische Regierungsbeamte am Sonntag mitteilten. Demnach fielen die Schüsse, als Kaczynski und der georgische Präsident Michail Saakaschwili in einer Fahrzeugkolonne ein Gebiet nahe Südossetien durchreisten. Saakaschwili machte russische Soldaten aus dieser abtrünnigen Republik für den Zwischenfall verantwortlich. Ein südossetischer Regierungssprecher sowie ein russischer Militärsprecher wiesen dies zurück. Kaczynski warf der EU und der Nato vor, nicht konsequent genug auf die Einhaltung des Waffenstillstands zwischen Russland und Georgien zu dringen. AP

ISLAND

Verletzte bei Demonstrationen gegen Finanzkrise

Reykjavik - Vor dem Hintergrund der internationalen Finanzmarktkrise haben sich hunderte Demonstranten in Island Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Die Polizisten setzten Pfefferspray ein, mindestens fünf Menschen wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Demonstranten hatten versucht, in eine Polizeiwache in Reykjavik einzudringen, wo sie einen seit Freitag dort festgehaltenen Mann befreien wollten. AP

ITALIEN

Silvio Berlusconi witzelt erneut

über Obamas Hautfarbe

Rom - Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat sich erneut zur Hautfarbe des künftigen US-Präsidenten Barack Obama geäußert. „Wir wären gerne alle so gebräunt wie Naomi Campbell und Obama“, sagte Berlusconi am Sonntag laut der italienischen Nachrichten Ansa. In seinem Kompliment an Obama schwinge Neid mit, sagte er vor Journalisten in Pescara an der Adria. Vor zwei Wochen hatte Berlusconi bei einem Besuch in Moskau erklärt, Obama sei „jung, hübsch und sogar gebräunt“.AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar