Politik : NACHRICHTEN

ITALIEN

Flüchtlingslager auf

Lampedusa überbelegt

Rom - Nach der Ankunft hunderter Bootsflüchtlinge aus Afrika auf der süditalienischen Insel Lampedusa ist das dortige Auffanglager nach Behördenangaben überbelegt. In dem für 850 Menschen ausgelegten Aufnahmezentrum seien derzeit rund 1400 Flüchtlinge untergebracht. Die Insel Lampedusa liegt rund 200 Kilometer südlich von Sizilien. AFP

NIGERIA

Hunderte Tote bei Konflikten zwischen Christen und Muslimen

Jos - Bei Zusammenstößen zwischen Christen und Muslimen in Nigeria sind mehr als 200 Menschen getötet worden. Die Zahl der Toten könne noch deutlich ansteigen, sagte das Rote Kreuz. Die Zusammenstöße ereigneten sich in der Stadt Jos in Zentral-Nigeria. Grund war offenbar der umstrittene Ausgang von Regionalwahlen. Die überwiegend christliche Regierungspartei wurde zur Siegerin erklärt. Die Auseinandersetzungen begannen schon in der Nacht zum Freitag. Kirchen und Moscheen wurden in Brand gesetzt. Rund 10000 Menschen sind in Regierungsgebäude geflüchtet. rtr

IRAK

Zwei Ausländer bei Angriff

auf UN-Gelände getötet

Bagdad - Ein Raketenangriff auf ein UN-Gelände in Bagdad hat am Samstag zwei Ausländer das Leben gekostet. Aus UN-Kreisen verlautete, die Opfer hätten für eine Catering-Firma gearbeitet, die Büros der Vereinten Nationen beliefert habe. 15 weitere Menschen wurden verletzt. Die Raketen wurden nach US-Angaben im Iran hergestellt. AP

LIBYEN

USAbenennen

erstmals wieder Botschafter

Washington - Kurz vor dem Ende der Amtszeit der Regierung Bush haben die USA einen Botschafter nach Libyen entsandt. Das Verhältnis der beiden Staaten war viele Jahre lang zerüttet, weil die USA Libyen vorwarfen, den internationalen Terrorismus zu unterstützen. Gene A. Cretz war schon Botschafter in Israel, Syrien und Ägypten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben