Politik : NACHRICHTEN

Wahlausschuss in Wiesbaden gibt Beschwerde der NPD zum Teil statt

Wiesbaden - Der hessische Landeswahlausschuss hat die Direktkandidaten der NPD in zwei Wahlkreisen nachträglich zugelassen. Der Ausschuss hatte die Wahlkreisvorschläge der NPD zunächst aufgrund von Formfehlern in sechs Wahlkreisen nicht zugelassen. ddp

FDP irritiert über Äußerungen

aus der Union zu Koalitionsabsichten

Berlin - Die FDP zeigt sich irritiert über den angeblichen Verzicht der Union auf eine Koalitionsaussage für den Bundestagswahlkampf. „Die Union weiß nicht, was sie will“, sagte FDP-Generalsekretär Dirk Niebel dem „Hamburger Abendblatt“. Noch vor wenigen Tagen habe die Unionsführung der FDP zum 60. Gründungstag ein schriftliches Koalitionsangebot geschickt. Die „Financial Times Deutschland“ berichtete unter Berufung auf die CSU-Führung, die Union wolle keinen schwarz-gelben Koalitionswahlkampf machen. Eine CDU-Sprecherin verwies dagegen auf den Brief von CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla. Der habe darin deutlich gemacht, dass die Union eine Koalition mit den Liberalen wolle. rtr

Ex-Bürgermeister aus Ruanda

in Hessen festgenommen

Karlsruhe - Ein früherer Bürgermeister aus Ruanda ist in Hessen wegen der mutmaßlichen Beteiligung am Gemetzel in seiner Heimat festgenommen worden. Der 51-Jährige, der zur Volksgruppe der Hutu gehört, soll als Kommunalpolitiker zwischen 1990 und 1994 an zahlreichen Morden an Angehörigen der Tutsi-Minderheit beteiligt gewesen sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben