Politik : NACHRICHTEN

SOMALIA

Piraten kapern ägyptischen Frachter

Kairo - Somalische Piraten haben nach Angaben aus Kairo ein ägyptisches Frachtschiff mit 28 Besatzungsmitgliedern an Bord gekapert. Der aus dem Roten Meer kommende Frachter „Blue Star“ sei am Donnerstag bei der Einfahrt in den Golf von Aden von 15 bewaffneten Angreifern überfallen worden, sagte der stellvertretende ägyptische Außenminister Ahmed Rizk. Die Piraten hätten das mit 6000 Tonnen Düngemittel beladene Schiff anschließend in Richtung Somalia gelenkt. AP

SRI LANKA

Armee tötet 50 Tamilen-Kämpfer

Colombo - Die Armee von Sri Lanka hat eine strategisch wichtige Stadt der Tamilen-Rebellen im Norden des Landes erobert. Bei heftigen Kämpfen um Paranthan seien mindestens 50 Kämpfer der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) ums Leben gekommen und rund 100 verletzt worden, erklärte das Verteidigungsministerium am Donnerstag. AFP

IRAK

Kontrolle über Grüne Zone übergeben

Bagdad - Mit einer feierlichen Zeremonie haben die USA am Neujahrstag irakischen Truppen die Kontrolle über die streng bewachte Grüne Zone in Bagdad übergeben. Die Sicherheit im Irak werde nun wieder von den eigenen Bürgern gewährleistet, erklärte der irakische Verteidigungsminister Abdel Kader Dschassim. Für viele Iraker war die Grüne Zone stets ein Zeichen für die US-Besatzung. rtr

KUBA

Revolutionsfeier ohne großen Pomp

Havanna - In Kuba haben die Menschen und die Regierung am Donnerstag angesichts der desolaten wirtschaftlichen Lage ohne großen Pomp des Sieges der Revolutionstruppen unter Fidel Castro vor 50 Jahren gedacht. Die Parteizeitung „Granma“ zeigte in ihrer Internetausgabe eine auf den Silvestertag datierte Grußbotschaft des seit 2006 kranken Revolutionsführers: „Kurz vor dem 50. Jahrestag des Triumphes beglückwünsche ich unser heroisches Volk. Fidel Castro Ruiz“. dpa

INDIEN

Tote und Verletzte bei Anschlägen

Guwahati - Bei drei Bombenanschlägen im Nordosten Indiens sind mindestens 27 Menschen verletzt und drei getötet worden. Die Sprengsätze seien kurz hintereinander in Guwahati explodiert, der Hauptstadt des Bundesstaates Assam, teilte die Polizei mit. Der indische Innenminister Palaniappan Chidambaram sollte den Staat am Donnerstag zur Überprüfung der Sicherheit besuchen. rtr

BIRMA

Junta: Suu Kyi ist gesund

Rangun - Die seit Jahren unter Hausarrest stehende birmanische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi ist nach Angaben der Junta bei guter Gesundheit. Ihr Hausarzt habe die Friedensnobelpreisträgerin am Neujahrstag zu Hause besuchen dürfen. „Das war lediglich die Routinevisite für Januar. Sie ist gesund“, sagte ein Regierungsvertreter. Der Mediziner ist einer der wenigen Personen, die Zugang zu Suu Kyi haben. dpa

GroKo, Neuwahlen oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben