Politik : NACHRICHTEN

FRANKREICH

Brandanschlag auf Synagoge

Paris - Unbekannte haben einen Brandanschlag auf eine Synagoge in Frankreich verübt. Ein brennendes Auto rammte die Eingangstür der Synagoge in Toulouse. Verletzt wurde niemand. Die Attacke weckte in Frankreich die Sorge vor einer neuen Welle antisemitischer Gewalt als Reaktion auf die israelische Offensive im Gazastreifen. Innenministerin Michèle Alliot-Marie warnte vor der Gefahr von Übergriffen. AP

BANGLADESCH

Sheikh Hasina vereidigt

Dhaka - Eine Woche nach dem klaren Sieg der Awami-Liga bei den Parlamentswahlen in Bangladesch ist die Parteivorsitzende Sheikh Hasina Wajed als neue Premierministerin des Landes vereidigt worden. In einer feierlichen Zeremonie legten die 61-Jährige und 32 Minister ihres Kabinetts am Dienstag im Präsidentenpalast von Dhaka den Amtseid ab. Abgeordnete der Nationalpartei BNP von Sheikh Hasinas politischer Rivalin Khaleda Zia nahmen nicht an der Vereidigung teil. dpa

SIMBABWE

Cholera-Epidemie wütet weiter

Kapstadt - In Simbabwe breitet sich die Cholera-Epidemie weiter aus. Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Diensttag mitteilte, stieg die Zahl der Toten auf mindestens 1732. Mittlerweile seien rund 34 300 Menschen an der Cholera erkrankt. Die Zahl der Opfer könnte allerdings höher liegen, da viele Todesfälle nicht gemeldet würden, meldete der südafrikanische Rundfunk. epd

SOMALIA

WFP-Mitarbeiter getötet

Rom - In Somalia ist ein einheimischer Mitarbeiter des Welternährungsprogramms (WFP) getötet worden. Ibrahim Hussein Duale sei in einer Dorfschule in der Nähe von Garbahare von maskierten Bewaffneten erschossen worden, teilte das WFP am Dienstag in Rom mit. WFP-Geschäftsführerin Josette Sheeran forderte alle Konfliktparteien des Landes auf, trotz der Gewalt Sicherheit für humanitäre Organisationen zu gewähren. epd

SRI LANKA

Private Fernsehstation angezündet

Colombo - Unbekannte Angreifer haben am Dienstag eine private Fernsehstation in Sri Lanka angezündet. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Studios von Maharaja TV am Rande der Hauptstadt Colombo vor Sonnenaufgang verwüstet und dann in Brand gesetzt. Laut einem Sprecher des Senders war bereits vor zwei Tagen ein Bombenanschlag auf das Gebäude verübt worden. Dabei sei bereits erheblicher Sachschaden entstanden, verletzt worden sei aber niemand. Nach Angaben von Medienrechtlern hatten Teile der Staatsmedien die Berichterstattung des privaten Senders über den Krieg gegen die Tamilen-Rebellen als „unpatriotisch“ kritisiert. AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar