Politik : NACHRICHTEN

FRANKREICH

Bundeswehr-Bataillon

soll ins Elsass

Berlin - Rund 500 Bundeswehrsoldaten sollen nach einem Bericht des Magazins „Der Spiegel“ demnächst im elsässischen Colmar im Rahmen der deutsch-französischen Brigade Dienst tun. Ein Regierungssprecher wies am Samstag lediglich darauf hin, dass die Kanzlerin Ende November das Angebot des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy angenommen hatte, auch deutsche Teile der gemeinsamen Brigade in Frankreich zu stationieren. dpa

KOREA

Nord droht Süd mit

offener Konfrontation

Seoul - Nordkorea will Südkoreas konservative Regierung anscheinend unter Druck setzen, die neue harte Politik aufzugeben. Der Generalstab der nordkoreanischen Volksarmee warnte Südkorea am Samstag in einer von den staatlich kontrollierten Medien veröffentlichten Erklärung vor einer offenen militärischen Auseinandersetzung – nach Auffassung südkoreanischer Medien die erste Verlautbarung des Generalstabs seit zehn Jahren. dpa

SIMBABWE

Tsvangirai zurück nach

zwei Monaten Exil

Johannesburg - Nach zweimonatigem Exil im Ausland ist der Oppositionsführer Simbabwes, Morgan Tsvangirai, in seine Heimat zurückgekehrt. Er will an diesem Montag mit Präsident Robert Mugabe zu erneuten Verhandlungen über eine Koalitionsregierung zusammenkommen. Vor vier Monaten waren Verhandlungen zur Machtteilung schon einmal gescheitert. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben