Politik : NACHRICHTEN

Rechtsextreme Skinhead-Gruppe in Schwaben zerschlagen

Augsburg - Nach mehrmonatigen Ermittlungen hat die Polizei eine bayernweit vernetzte rechtsextreme Skinhead-Gruppe zerschlagen. Die Mitglieder der Vereinigung „Hate Crew Schwaben“ („Hass-Team Schwaben“) hätten ihre fremdenfeindliche und rassistische Gesinnung offen zur Schau getragen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Augsburg mit. Gegen sieben Männer zwischen 26 und 33 Jahren wird unter anderem wegen des Verbreitens von Propagandamitteln, Volksverhetzung, Gewaltdarstellung, Aufstachelung zum Rassenhass sowie Geldwäsche und Schwarzarbeit ermittelt. dpa

Prozess gegen Sauerland-Gruppe beginnt am 24. März

Düsseldorf - Der Prozess gegen die drei im Sauerland festgenommenen Terrorverdächtigen beginnt am 24. März vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf. Den Angeklagten werden Mitgliedschaft in Terrorvereinigungen und Vorbereitung eines Sprengstoffverbrechens vorgeworfen. Für das Verfahren sind 47 Verhandlungstage anberaumt, es wird jedoch mit einem längeren Prozess gerechnet. fan

Tarifverhandlungen für Ärzte an Unikliniken vertagt

Berlin - Ohne Annäherung haben Arbeitgeber und Gewerkschaft die Tarifverhandlungen für die rund 22 000 Uniklinik-Ärzte vertagt. Die Forderung des Marburger Bundes nach im Schnitt neun Prozent mehr Einkommen wies die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) als inakzeptabel zurück. Beide Seiten wollen am 18. Februar zur zweiten Gesprächsrunde zusammenkommen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben