Politik : NACHRICHTEN

USA

Richter widerspricht Obama bei Guantanamo-Prozessen

Washington - Ein Militärrichter im US-Gefangenenlager Guantanamo hat der Anordnung von US-Präsident Barack Obama widersprochen, alle Guantanamo-Prozesse seien für 120 Tage auszusetzen. Der Erlass des Präsidenten sei für das Verfahren gegen den mutmaßlichen Drahtzieher des blutigen Anschlags auf den US-Zerstörer „USS Cole“ im Jahr 2000 im Jemen nicht „überzeugend“, entschied der Richter nach Angaben der „Washington Post“. dpa

THAILAND

UNHCR verlangt Zugang zu Bootsflüchtlingen

Bangkok - Nach den Vorwürfen über eine brutale Behandlung von Flüchtlingen in Thailand hat das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) erneut Zugang zu den dort gestrandeten Rohingya verlangt. „Ich warte noch auf Antwort, aber ich rechne mit einer Zusage“, sagte der Regionalchef des UNHCR, Raymond Hall, am Donnerstag in Bangkok. In dieser Woche waren erneut 78 Angehörige der muslimischen Rohingya-Minderheit aus Birma in thailändischen Gewässern entdeckt worden. Die Behörden wollen die meisten in ihre Heimat abschieben, wo ihnen Verfolgung droht. Das UNHCR sorgt sich um ihre Sicherheit. dpa

SRI LANKA

UN retten 350 Verletzte aus Kampfgebiet

Colombo - Die UN haben aus dem Kampfgebiet im Nordosten Sri Lankas 350 Verletzte geborgen. „Rund 350 schwerverletzte Zivilisten, darunter 50 Kinder, sind auf die andere Seite gebracht worden“, sagte UN-Sprecher Gordon Weiss am Donnerstag. Die Regierung in Colombo zeigte sich entschlossen, die Geländegewinne der vergangenen Wochen zu nutzen, um die Rebellen der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) endgültig niederzuschlagen. AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben