Politik : NACHRICHTEN

MADAGASKAR

Rücktritt nach Gewalt

gegen Demonstranten

Antananarivo - Nach den regierungskritischen Protesten mit 28 getöteten Demonstranten in Madagaskar hat Verteidigungsministerin Cécile Manorohanta ihren Rücktritt erklärt. Nach den Ereignissen wolle sie nicht länger der Regierung angehören, sagte Manorohanta am Montag. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon forderte, die Verantwortlichen für die Übergriffe vor Gericht zu stellen. Manorohanta drückte den Hinterbliebenen der Opfer ihre Anteilnahme aus.AFP/deh

VENEZUELA

Elf Festnahmen

nach Übergriff auf Synagoge

Caracas - Nach dem Übergriff auf eine Synagoge in der venezolanischen Hauptstadt Caracas vor mehr als einer Woche haben die Behörden am Wochenende elf Tatverdächtige festgenommen. Darunter befinden sich sieben Polizisten, wie nationale Medien unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft berichteten. Sie sollen an der Schändung der Hauptsynagoge von Caracas beteiligt gewesen sein. dpa

SRI LANKA

Mindestens 24 Tote

bei Selbstmordanschlag

Colombo - Eine Selbstmordattentäterin hat im Nordosten Sri Lankas mindestens 23 Menschen mit in den Tod gerissen. Mehr als 60 Menschen wurden nach Regierungsangaben verletzt, als die Frau ihren Sprengsatz vor einem Auffanglager für tamilische Flüchtlinge zündete. Die Sicherheitskräfte machten die Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) für den Anschlag östlich der Stadt Kilinochchi verantwortlich. Die Tat sei eine „Vergeltungsmaßnahme“ der LTTE gegen tamilische Zivilisten, die sich geweigert hätten, auf Seiten der Rebellen gegen die vorrückende Armee zu kämpfen, so das Verteidigungsministerium. Nach Militärangaben ist die Rebellengruppe auf einem nur noch 150 Quadratkilometer großen Landstrich an der Nordostküste der Insel von Soldaten eingekesselt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar