Politik : NACHRICHTEN

ISRAEL/PALÄSTINA

Zwischenfall an Grenze

zwischen Israel und Libanon

Beirut - Israel hat am Sonnabend nach Angaben der libanesischen Armee acht Granaten auf Südlibanon gefeuert, nachdem zwei Raketen Richtung Israel abgefeuert worden waren. Eine Granate nach der anderen sei in der Umgebung von El-Klaile südlich der Küstenstadt Tyrus eingeschlagen, sagte ein Armeesprecher. Im nordisraelischen Grenzgebiet wurde eine Frau durch eine aus Libanon abgeschossene Rakete leicht verletzt, berichtete das israelische Radio. Die Hisbollah hatte sich im Januar von Raketenangriffen auf Israel distanziert. AFP

Palästinenser stellen Netanjahu Bedingungen für Gespräche

Ramallah - Die Palästinenserbehörde hat die künftige Regierung des rechtsgerichteten Likud-Führers Benjamin Netanjahu aufgefordert, alle bisherigen Friedensabkommen anzuerkennen. Das künftige Kabinett müsse für eine Zwei-Staaten-Lösung eintreten und alle Siedlungsaktivitäten stoppen, sagte Sprecher Nabil Abu Rudeineh. Netanjahu will im Rahmen seiner Koalitionsverhandlungen am Sonntag auch die Chefin der Kadima-Partei, Zipi Livni, treffen, die aber eine Koalition schon ausgeschlossen hat. dpa

Hamas fordert in Brief an Obama neuen Umgang mit Islamisten

Gaza - Die international isolierte Regierung der islamistischen Hamas im Gazastreifen hat sich in einem Schreiben an US-Präsident Obama gewandt. Er solle die Palästinenser gerecht behandeln und einen neuen Umgang mit der Hamas zeigen, sagte ein außenpolitischer Berater der Hamas. Das Schreiben wurde US-Senator John Kerry im Gazastreifen von UN-Mitarbeitern übergeben. AP

SRI LANKA

Tamilen-Rebellen bekennen sich

zu Luftangriffen

Colombo - Die Rebellen der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) haben sich zu dem Luftangriff auf Sri Lankas Hauptstadt Colombo bekannt. Selbstmordpiloten hätten am Freitag mit zwei Flugzeugen Angriffe auf das Hauptquartier der Luftwaffe und eine Luftwaffenbasis am internationalen Flughafen geflogen, meldete der LTTE-nahe Internetdienst TamilNet. Colombo war mit zwei Leichtflugzeugen angegriffen worden, die Sprengsätze abwarfen. Eine Maschine stürzte in die zentrale Steuerbehörde, die zweite wurde am internationalen Flughafen abgeschossen. Vier Menschen, darunter die beiden Piloten, wurden getötet, 51 verletzt. Die Streitkräfte setzten ihren Vormarsch gegen die LTTE fort, die seit mehr als 25 Jahren für einen eigenen Staat der tamilischen Minderheit in Sri Lanka kämpft. Dabei wurden am Samstag 17 Rebellen getötet. dpa

ARGENTINIEN

Umstrittener BIschof Williamson wird Argentinien verlassen

Buenos Aires - Der Holocaust-Leugner und Pius-Bruder Richard Williamson wird der Ausreiseanordnung der argentinischen Regierung innerhalb der gesetzten Frist von zehn Tagen nachkommen. Dies berichteten lokale Zeitungen unter Berufung auf den Leiter der erzkonservativen Bruderschaft in Südamerika, Christian Bouchacourt. dpa

MADAGASKAR

Politische Rivalen

treffen sich erstmals

Antananarivo - Erstmals seit den schweren Unruhen in Madagaskar haben sich Präsident Marc Ravalomanana und sein Widersacher Andry Rajoelina am Samstag zu einem Gespräch getroffen. Rajoelina sagte die geplante Kundgebung deshalb ab. AFP

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar