Politik : NACHRICHTEN

Hessen: CDU-Parteitag votiert

gegen Kandidaten der Führung

Marburg - Bei der Aufstellung der Liste für die Europawahl sind gleich zwei Kandidaten der offiziellen Vorschlagsliste durchgefallen. Mit deutlicher Mehrheit unterlagen nacheinander der CDU-Landtagsabgeordnete Clemens Reif und die nordhessische Kommunalpolitikerin Jutta Rüddenclau ihren Gegenkandidaten. Gegen Reif, der 83 Stimmen erhielt, setzte sich bei einem Parteitag in Marburg der Europaabgeordnete Thomas Mann mit 235 Stimmen auf Platz eins durch. Er wurde damit gegen das Votum des einflussreichen „Vorbereitungsausschusses“ zum Listenführer gewählt. Platz drei, für den Rüddenclau vorgesehen war, fiel an die ehemalige Innenstaatssekretärin Oda Scheibelhuber (83: 233 Stimmen). Ministerpräsident Roland Koch hatte in seiner Eröffnungsrede die traditionelle Geschlossenheit der hessischen CDU beschworen, die er ein hohes Gut nannte. Auch er sei mit dem CDU-Landtagswahlergebnis vom 18. Januar (37,2 Prozent) nicht zufrieden, räumte Koch ein. Zur Kritik aus seiner Partei an der schwierigen Regierungsbildung und am Koalitionsvertrag – bis hin zu den vier fehlenden Stimmen bei seiner Wahl zum Ministerpräsidenten – sagte Koch: Sollte dieser Diskussionsstil zur Regel werden, „haben wir ein Problem“. csl

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar