Politik : NACHRICHTEN

Alte Pendlerpauschale beschlossen

Berlin - Millionen Berufspendler können aufatmen. Sie können Wege zur Arbeit wieder ab dem ersten Kilometer steuerlich geltend machen. Der Bundestag beschloss in Berlin, zur früheren Regelung aus dem Jahr 2006 zurückzukehren. Danach können für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte wieder 30 Cent je Kilometer abgesetzt werden. dpa

Kassenbeiträge besser absetzbar

Berlin - Vorsorgeaufwendungen sollen künftig stärker steuerlich absetzbar sein. Das sieht ein Gesetzentwurf der Bundesregierung vor, über den der Bundestag am Donnerstag erstmals beriet. Danach sollen ab 1. Januar 2010 Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sowohl von privat als auch von gesetzlich Versicherten in einem Entlastungsvolumen von jährlich 8,7 Milliarden Euro geltend gemacht werden können. ddp

Erste Irakflüchtlinge eingetroffen

Hannover - Die ersten irakischen Flüchtlinge, die Deutschland im Rahmen einer humanitären Aktion aufnimmt, sind am Donnerstag in Hannover angekommen. Die 122 Iraker landeten mit einer Chartermaschine aus Damaskus am Flughafen Langenhagen und sollten in das Aufnahmelager Friedland in Südniedersachsen gebracht werden. Von dort werden sie auf verschiedene Bundesländer verteilt. Insgesamt will Deutschland rund 2500 Iraker aufnehmen. AP

Abwrackprämie wird nicht verlängert

Berlin - Die Abwrackprämie für Altautos soll nicht verlängert werden. Die Bundesregierung habe die Prämie bewusst auf 1,5 Milliarden Euro begrenzt, um kurzfristig einen Impuls für die Autonachfrage zu setzen, verlautete aus Regierungskreisen in Berlin. Es gebe im Kanzleramt keine Absicht, die Befristung zu ändern. Mehrere SPD-Politiker hatten gefordert, die Abwrackprämie in Höhe von 2500 Euro über die 600 000 möglichen Anträge hinaus aufzustocken. dpa

Wagenknecht will in den Bundestag

Berlin - Die Wortführerin der Kommunistischen Plattform in der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, will sich von ihren Parteifreunden aus Nordrhein-Westfalen in den nächsten Bundestag entsenden lassen. Die Linkspartei benannte die bisherige Europaabgeordnete als Direktkandidatin. Ihre Wahl auf einem Nominierungsparteitag gelte als sicher, teilte die NRW-Linke mit. Bei der Bundestagswahl 2005 hatte die Partei dort 5,1 Prozent der Stimmen erhalten und sieben Abgeordnete nach Berlin geschickt. m.m.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben