Politik : NACHRICHTEN

IRAK

Mehr als 30 Tote

bei Anschlägen

Bagdad - Bei zwei Anschlägen im Irak sind am Montag mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen. Nach Behördenangaben wurden 25 Menschen getötet, als sich ein Selbstmordattentäter in Dschalaula bei einer Trauerfeier in die Luft jagte. Nach Behördenangaben mischte sich der Attentäter unter die Trauernden, die einem kurdischen Kommunistenführer ihr Beileid für den Tod seines Vaters aussprechen wollten. Bei einem Bombenanschlag westlich von Bagdad starben mindestens acht Menschen. AFP

SUDAN

Präsident Al-Baschir reist

trotz Haftbefehl nach Eritrea

Khartum - Der sudanesische Präsident Omar Al-Baschir ist erstmals ins Ausland gereist, seit ein internationaler Haftbefehl gegen ihn erlassen wurde. Laut arabischer Medien flog Al-Baschir nach Eritrea. Das Land erkennt den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag nicht an, der am 4. März Haftbefehl wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit erlassen hatte. dpa

ISRAEL

Netanjahu kurz vor Abschluss

der Regierungsbildung

Tel Aviv - In Israel steht die Bildung einer neuen Regierung kurz bevor. Der designierte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu unterzeichnete eine Koalitionsvereinbarung mit der streng religiösen Schas-Partei. Zuvor hatte der Vorsitzende des rechtsorientierten Likud bereits die ultra-rechte araberfeindliche Partei Israel Beitenu mit an Bord geholt. dpa

LIBANON

Hoher Palästinenser-Führer

getötet

Beirut - Bei einem Anschlag in der Nähe eines palästinensischen Flüchtlingslagers im Süden Libanons ist der ranghohe Fatah-Funktionär Kamal Medhat getötet worden. Laut der Organisation kam der Vizechef der Palästinensischen Befreiungsorganisation bei der Explosion einer Bombe ums Leben. rtr

MAZEDONIEN

Stichwahl um das Amt

des Präsidenten

Skopje - Die Stichwahl zur Präsidentschaft in Mazedonien am 5. April wird zum Duell zwischen dem Kandidaten der konservativen Regierungspartei, George Ivanov, und dem Kandidaten der oppositionellen Sozialdemokraten, Ljubomir Frckoski. Laut der Wahlkommission erreichte Ivanov beim ersten Durchgang am Sonntag 35 Prozent der Stimmen. Frckoski kam auf 20,4 Prozent. AFP

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar