Politik : NACHRICHTEN

Menschenrechtspreis für Reporter ohne Grenzen

Berlin - Der „Roland-Berger-Preis für Menschenwürde – zur Förderung eines friedlichen Miteinanders in der Welt“ geht in diesem Jahr an Reporter ohne Grenzen und die iranische Menschrechtsaktivistin Shirin Ebadi. Dies teilte Roland Berger am Mittwoch in Berlin mit. Das Preisgeld in Höhe von einer Million Euro speist sich aus der Stiftung des Unternehmers. Der ehemalige Bundesaußenminister Joschka Fischer, der dem Preiskommittee angehört, sagte, die Ehrung sei „ein Signal in schwieriger Zeit“. Weltweit habe die Gewalt gegen Journalisten zugenommen. jte

Hypo Real Estate: Opposition macht bei Untersuchung Tempo

Berlin - Die Opposition macht beim angestrebten Untersuchungsausschuss des Bundestages zur Krise der Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) Tempo. Das Gremium, das ein mögliches Versagen der Regierung im Zuge des Niedergangs des Instituts und bei den Staatshilfen beleuchtet will, soll nach Angaben von Linkspartei-Fraktionschef Gregor Gysi an diesem Freitag eingesetzt werden. FDP, Grüne und Linke wollten ihren gemeinsamen Antrag am Donnerstag einbringen und in der Sitzung am Freitag beschließen, sagte Gysi am Mittwoch. Wegen der Bundestagswahl im September setzt die Opposition auf rasche Entscheidungen. Die SPD sprach von einem reinen „politischen Schaukampf“. Die Union hält nach Angaben der CSU den Ausschuss für unnötig, will die Oppositionspläne aber nicht blockieren. Nach den Linken hatte am Dienstag auch die FDP die Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses beschlossen. Da auch die Grünen dafür sind, ist die nötige Bundestagsmehrheit gewährleistet. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben