Politik : NACHRICHTEN

BOLIVIEN

Präsident Evo Morales

tritt in den Hungerstreik

La Paz - Im Streit um vorgezogene Neuwahlen ist der bolivianische Präsident Evo Morales am Donnerstag in La Paz in einen Hungerstreik getreten. Er will den Nationalkongress dazu zwingen, den Weg für Neuwahlen am 6. Dezember dieses Jahres frei zu machen. Diese Wahlen sollen ihm eine weitere Amtszeit ermöglichen. Gewerkschafts- und Bauernführer schlossen sich dem Hungerstreik an. Die Abgeordneten der Opposition verließen am Donnerstagabend die Versammlung, um eine Abstimmung über das entsprechende Wahlgesetz zu verhindern. dpa

INDONESIEN

Partei des Präsidenten

siegt bei Parlamentswahl

Jakarta - Die Partei von Indonesiens Präsident Susilo Bambang Yudhoyono ist als Siegerin aus den Parlamentswahlen vom Donnerstag hervorgegangen. Nach Hochrechnungen vom Freitag erhielt die Demokratische Partei (PD) 20,5 Prozent der Stimmen. Das offizielle Ergebnis der dritten Wahl seit dem Sturz der autoritären Suharto-Regierung 1998 wird erst in einigen Wochen bekannt gegeben. AFP

MOLDAWIEN

Präsident ordnet

Neuauszählung der Wahl an

Chisinau - Nach den gewaltsamen Protesten wird in Moldawien die umstrittene Parlamentswahl neu ausgezählt. Der kommunistische Präsident Wladimir Woronin bat am Freitag das Verfassungsgericht, die Nachzählung anzuordnen. Bei den seit Jahrzehnten schwersten Ausschreitungen in der Hauptstadt Chisinau hatten Demonstranten nach dem Wahlsieg der Kommunisten Präsidenten- und Parlamentsgebäude gestürmt und Feuer gelegt. Eine Frau kam ums Leben, mehr als 200 Menschen wurden verletzt und mindestens 193 festgenommen. Das Land war früher Teil Rumäniens, wurde 1940 von der Sowjetunion annektiert und erlangte mit deren Zusammenbruch 1991 die Unabhängigkeit. rtr

GROSSBRITANNIEN

Polizist nach Tod von Mann

bei G-20-Protesten suspendiert

London - Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Tod eines 47-jährigen Mannes am Rande der Proteste gegen den G-20-Gipfel in London hat die britische Polizei einen Beamten suspendiert. Der Polizist, der am Mittwoch vergangener Woche den Zeitungsverkäufer Ian Tomlinson zu Boden stieß, bevor dieser starb, wurde nach Angaben von Scotland Yard vom Donnerstag mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar