Politik : NACHRICHTEN

THAILAND

Anführer der „Gelbhemden“ bei einem Attentat angeschossen

Bangkok - Der Gründer der regierungsnahen thailändischen Volksallianz für Demokratie ist bei einem Attentat verletzt worden. Ein Sprecher der „Gelbhemden“ teilte mit, Sondhi Limthongkul habe den Anschlag mit einer Kopfwunde überlebt. „Er ist außer Lebensgefahr“, sagte ein Arzt der Klinik, in der Sondhi operiert wurde. Unbekannte hatten seinen Wagen an einer Tankstelle beschossen. rtr

GROSSBRITANNIEN

Tod am Rande des G-20-Gipfels: Ursache doch nicht Herzinfarkt

London - Die Ursache für den Tod eines Mannes am Rande der Demonstrationen gegen den G-20-Gipfel in London war offenbar nicht ein Herzinfarkt, sondern eine innere Blutung. Das ergab eine zweite Obduktion des Mannes, der von einem Polizisten zu Boden gestoßen worden war. Gegen den Polizisten laufen nun Ermittlungen wegen „fahrlässiger Tötung“. Die Polizei hatte zunächst erklärt, der Zeitungsverkäufer sei auf natürliche Weise an einem Herzinfarkt gestorben. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar