Politik : NACHRICHTEN

NIEDERLANDE

Marine befreit Piraten-Geiseln

Den Haag - Die niederländische Marine hat vor Somalia 20 Piraten-Geiseln gerettet und sieben Seeräuber festgesetzt. Die Niederländer seien am Samstag im Golf von Aden nach einem Piratenüberfall dem Tanker „Handytankers Magic“ zu Hilfe geeilt, sagte Nato-Kommandant Alexandre Fernandes. Die niederländische Marine habe außer dem Tanker ein Fischerboot mit sieben mutmaßlichen Piraten und 20 entführten Fischern vorgefunden. Die Niederländer entwaffneten die Piraten und befreiten die Geiseln. Derweil wurde am Samstag das belgische Baggerschiff „Pompei“ mit zehn Mann Besatzung im Indischen Ozean von Piraten gekapert. Ein spanisches und zwei französische Kriegsschiffe nahmen Kurs auf die „Pompei“. AFP/dpa

PAKISTAN

27 Tote bei Selbstmordanschlag

Peshawar - Bei einem Selbstmordanschlag im Nordwesten Pakistans sind am Samstag mindestens 27 Menschen in den Tod gerissen worden. Der Attentäter steuerte sein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug in einen militärischen Kontrollposten nahe der Stadt Hangu. Sie liegt unweit der Grenzregion zu Afghanistan. Ein ranghoher Taliban-Führer in Pakistan übernahm die Verantwortung für den Anschlag. AP

VEREINTE NATIONEN

USA müssen CIA-Folterer bestrafen

Wien - Der UN-Sonderberichterstatter für Folter, Manfred Nowak, hat den USA vorgeworfen, gegen das Völkerrecht zu verstoßen, sollten sie Folterer aus den Reihen des Geheimdienstes CIA nicht bestrafen. Im Völkervertragsrecht verpflichteten sich die Staaten, Folterer strafrechtlich zu verfolgen, sagte Nowak der österreichischen Zeitung „Der Standard“. US-Präsident Barack Obama hatte am Donnerstag erklärt, er wolle CIA-Mitarbeiter nicht für Folterverhöre von mutmaßlichen Terroristen vor Gericht zur Verantwortung ziehen. dpa

IRAN

US-Journalistin verurteilt

Teheran - Ein iranisches Gericht hat die US-Journalistin Roxana Saberi nach Angaben ihres Anwalts wegen Spionage zu acht Jahren Gefängnis verurteilt. Anwalt Abdolsamad Chorramschahi kündigte am Samstag an, das Urteil anfechten zu wollen. Das Gerichtsverfahren war am Montag mit ungewöhnlicher Eile und hinter verschlossenen Türen abgehandelt worden. US-Außenministerin Hillary Clinton zeigte sich am Samstag „zutiefst enttäuscht“ über das Urteil. AP/dpa

RUSSLAND

Kreml-Kritiker darf nicht antreten

Moskau - Der russische Milliardär und Kreml-Kritiker Alexander Lebedew darf bei der Bürgermeisterwahl in Sotschi am 26. April nicht antreten. Er habe bei der Registrierung seiner Kandidatur nicht die richtigen Dokumente über seine Finanzverhältnisse eingereicht, erklärte eine Beamtin der Wahlkommission. Lebedew selbst wies dies zurück und kündigte an, er werde beim Obersten Gerichtshof eine Verschiebung der Abstimmung beantragen. Die Wahl in der Stadt der Olympischen Winterspiele 2014 wird vielerorts als Test für die Demokratie in Russland gewertet. AP

ITALIEN

300 Flüchtlinge auf Sizilien gelandet

Rom - Etwa 300 Bootsflüchtlinge sind am Samstag auf Sizilien gelandet. Begleitet von der italienischen Küstenwache erreichte ihr Schiff den Hafen von Pozzallo im Süden der Insel. Erst am vergangenen Donnerstag waren mehr als 340 Immigranten auf der italienischen Insel Lampedusa angekommen.dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar