Politik : NACHRICHTEN

Seehofer will Sammelklagen

in der EU verhindern

München - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will die Einführung von Sammelklagen nach US-Vorbild in der Europäischen Union verhindern. Seehofer habe den EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso in einem Brief aufgefordert, Pläne für solche Massen-Klagen zu stoppen, berichtet der „Münchner Merkur“. EU- Kommissarin Neelie Kroes hatte angekündigt, Verbrauchern und Unternehmen Schadensersatzklagen bei Wettbewerbsverstößen erleichtern zu wollen. dpa

Juncker kritisiert Deutschland

wegen Angriffen auf Steueroasen

Hamburg - Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) wird wegen seiner Äußerungen zu Steueroasen weiter kritisiert. FDP-Chef Guido Westerwelle warf Steinbrück vor, das Bild Deutschlands zu schädigen und legte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) seine Entlassung nahe. Luxemburgs Regierungschef Jean-Claude Juncker sagte dem „Spiegel“, er verbitte sich „scheinbar humorvolle“ Angriffe auf sein Land. AFP

Schäuble kontra Ramsauer

beim Waffenrecht

München - In der Auseinandersetzung um eine Verschärfung des Waffenrechts sind nach Informationen des „Focus“ Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) und CSU-Landesgruppenchef Peter Ramsauer aneinandergeraten. Ramsauer habe den Vorstoß kritisiert, Behörden in Wohnungen von Waffenbesitzern die sichere Aufbewahrung kontrollieren zu lassen. Daraufhin habe Schäuble „mit schneidender Stimme“ erwidert: „Ich sitze im Rollstuhl, weil ein Waffenbesitzer seine Waffe nicht ordnungsgemäß aufbewahrt hat.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar