Politik : NACHRICHTEN

IRAN

Berufungsverfahren

gegen US-Journalistin

Teheran - Ein Berufungsgericht hat sich am Sonntag mit dem Fall der wegen Spionage zu acht Jahren Haft verurteilten US-Journalistin Roxana Saberi befasst. Ihr Anwalt Abdolsamad Chorramschahi zeigte sich nach der fünfstündigen Anhörung zuversichtlich, dass die Strafe der 32-Jährigen deutlich reduziert werde. Er rechne mit einer Entscheidung in den nächsten Tagen. AP

GEORGIEN

Opposition will

Proteste verschärfen

Tiflis - Nach mehr als einmonatigen Massenprotesten hat sich der georgische Präsident Michail Saakaschwili zu Gesprächen mit der Opposition bereiterklärt. Er wolle am Montag in Tiflis mit Oppositionsführern zusammentreffen, teilte ein Regierungssprecher mit. Am Vortag hatten erneut rund 10 000 Menschen den Rücktritt des Staatschefs gefordert. AP

SRI LANKA

Vorwürfe gegen

die Regierungstruppen

Colombo - Ein schwerer Artillerieangriff im sri-lankischen Kriegsgebiet hat nach Angaben eines Arztes in der Nacht zum Sonntag mindestens 378 Zivilpersonen das Leben gekostet. Mehr als 1200 seien verletzt worden, erklärte der Mediziner V. Shanmugarajah. Noch nie seit der Offensive gegen die tamilischen Rebellen habe es an einem Tag so viele Tote gegeben. Die Streitkräfte wiesen diesen Vorwurf zurück und erklärten, sie würden gegen die Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) nur leichte Waffen einsetzen.AP

ISRAEL

Lieberman wird Beauftragter

für US-Beziehungen

Jerusalem - Die Regierung hat die Ernennung des ultrarechten Außenministers Avigdor Lieberman zum Beauftragten für die Beziehungen zu den USA gebilligt. Er übernehme die Position von Schaul Mofas, der den Dialog für die Vorgängerregierung geführt hatte, meldeten israelische Medien. Die Ernennung Liebermans war Teil der Koalitionsvereinbarung zwischen dem rechtsorientierten Likud des Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und der Partei Israel Beitenu.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar