Politik : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Kannten Piraten

die Taktik der GSG 9?

München - Die Piraten an Bord des Anfang April gekaperten deutschen Frachters „Hansa Stavanger“ sind einem Bericht des „Focus“ zufolge über die geheime Einsatztaktik der Eliteeinheit GSG 9 informiert gewesen. Der US-Geheimdienst NSA habe aufgrund abgehörter Gespräche der Seeräuber erfahren, dass die Piraten über Pläne zur Erstürmung des Schiffes im Bilde gewesen seien, berichtet das Magazin unter Berufung auf Berliner Sicherheitskreise. Das habe einen Überraschungsangriff der GSG 9 verhindert, berichtete der „Focus“. Ein Marine-Offizier kritisierte das Verhalten der GSG-9- Kräfte: Die Elitepolizisten hätten von ihrem Quartier in Mombasa aus „ungeniert und über ungeschützte Leitungen“ zu Hause angerufen. AFP

AFGHANISTAN

Zwei Angriffe auf Bundeswehr binnen 24 Stunden

Berlin - Im Norden Afghanistans sind deutsche Soldaten binnen 24 Stunden zwei Mal angegriffen worden. Der jüngste Angriff ereignete sich laut Verteidigungsministerium am Samstag. Demnach wurden gegen 17 Uhr deutscher Zeit Soldaten der Schnellen Eingreiftruppe westlich von Kundus mit vier Panzerfaustgranaten beschossen. Die Angreifer seien geflohen. Verletzte oder Sachschäden gab es den Angaben zufolge nicht. Bereits am Freitag waren Bundeswehrsoldaten westlich von Kundus beschossen worden, wie ein Bundeswehr-Sprecher mitteilte. AFP

GROSSBRITANNIEN

Umfrage: Mehrheit will wegen Spesenskandal schnelle Wahlen

London - Der Spesenskandal britischer Politiker weckt bei den Menschen im Königreich den Wunsch nach Neuwahlen. Fast zwei Drittel der Wähler wollen so schnell wie möglich einen Urnengang, wie aus einer Umfrage des Senders BBC hervorgeht. Die nächste Wahl muss spätestens Mitte 2010 stattfinden, Premierminister Gordon Brown kann den Termin aber auch vorziehen. dpa

SOMALIA

UN-Sicherheitsrat schließt Friedenstruppe nicht mehr aus

Addis Abeba – Angesichts der jüngsten Gewalt in Somalia schließt der UN-Sicherheitsrat die Entsendung einer Friedenstruppe in das Land am Horn von Afrika nicht mehr aus. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen Botschaftern der Sicherheitsratsmitglieder und Vertretern der Afrikanischen Union in Addis Abeba. „Die Frage einer UN-Friedensmission bleibt auf dem Tisch“, sagte der britische UN-Botschafter John Sawers. AP

IRAN

Ahmadinedschad trifft Präsidenten Pakistans und Afghanistans

Teheran - Nach US-Präsident Barack Obama will nun auch der iranische Staatschef Mahmud Ahmadinedschad mit den Präsidenten Afghanistans und Pakistans über die Sicherheitslage in den beiden Nachbarstaaten sprechen. Ahmadinedschad werde Hamid Karsai und Asif Ali Zardari in der kommenden Woche in Teheran empfangen, teilte das Präsidialamt mit. Der Iran hat den USA mehrfach seine Zusammenarbeit im Antiterrorkampf in Afghanistan und Pakistan angeboten.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben