Politik : NACHRICHTEN

NIEDERLANDE

Hohe Stimmengewinne der Rechtsextremen bei Europawahl

Den Haag - Als erstes Land in der EU haben die Niederlande am Donnerstagabend die Stimmabgabe für das Europaparlament beendet. Nach einer ersten Nachwahlbefragung konnte die rechtsextreme PVV des Rechtspopulisten Geert Wilders 14,8 Prozent der Stimmen einfahren und wurde zweitstärkste Kraft hinter den Christdemokraten von Ministerpräsident Jan Peter Balkenende (20,3 Prozent). Balkenendes Koalitionspartner, die sozialdemokratische Partei der Arbeit (PvdA), landete demnach mit 13,4 Prozent auf dem dritten Platz. AFP

EUROPÄISCHE UNION

Umfassende Sicherheitsprüfung von Guantanamo-Insassen beschlossen

Luxemburg - Guantanamo-Gefangene dürfen erst nach einer sorgfältigen Prüfung möglicher Sicherheitsrisiken in Europa aufgenommen werden. Auf diesen Grundsatz einigten sich die Innenminister der 27 EU-Staaten und ihre Kollegen aus der Schweiz, Norwegen und Island am Donnerstag in Luxemburg. Jedes Land muss umfassende Auskünfte über die Ex-Gefangenen einholen. AP

GROSSBRITANNIEN

Gegner von Premierminister Brown fordern seinen Rücktritt

London - In Großbritannien wächst der innerparteiliche Druck auf Premierminister Gordon Brown. Abgeordnete der regierenden Labour-Partei haben per E-Mail eine fraktionsinterne Unterschriftenaktion gestartet, um Brown zum Rücktritt zu bewegen. Nach Medienberichten hoffen die Rebellen auf mehr als 70 Unterzeichner. Nach dem Spesenskandal von Politikern und einem Absturz der Labour-Partei in der Wählergunst hatte sich die Lage für Brown jüngst zugespitzt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben