Politik : NACHRICHTEN

AFGHANISTAN

Zwei Bundeswehrsoldaten bei Anschlag auf Patrouille verletzt

Kabul - Zwei Soldaten der Bundeswehr sind in der afghanischen Provinz Kundus bei einem Gefecht mit Taliban-Kämpfern verletzt worden. Wie das Einsatzführungskommando der Bundeswehr mitteilte, war auf die Bundeswehr-Patrouille am Sonntag ein Sprengstoffanschlag verübt worden. Im Anschluss habe es eine Schießerei gegeben, bei der die Soldaten verletzt wurden. Der Zustand des durch einen Schuss schwer verletzten Soldaten sei stabil, der zweite Soldat sei von einem Streifschuss leicht verletzt worden. dpa

CHINA

Pariser Ehrenbürgerschaft

für Dalai Lama empört Peking

Peking - China ist empört, dass die Stadt Paris den Dalai Lama zum Ehrenbürger ernannt hat. Dies könne dem Verhältnis der französischen Hauptstadt mit den entsprechenden chinesischen Behörden nur schaden, erklärte das chinesische Außenamt. Paris habe sich „eine schwerwiegende Einmischung“ in die französisch-chinesischen Beziehungen erlaubt. Frankreich und China hatten erst im April eine lange Eiszeit beendet, bei der es ebenfalls um Kontakte zum Dalai Lama ging. AFP

VATIKAN

Aufregung um Beschlagnahme

von Kirchengütern in Israel

Vatikanstadt - Das israelische Finanzministerium hat offenbar katholische Kirchengüter beschlagnahmt, um Steuerzahlungen zu erzwingen. Der vatikanische Nahost-Experte David Jaeger erklärte am Montag, er hoffe, dass es sich nur um die Initiative eines einzelnen und uninformierten Beamten handele. Jaeger wollte nicht sagen, um welche katholischen Güter es sich handelt.KNA

THAILAND

Mehr als 2000 Birmaner vor Kämpfen über Grenze geflohen

Bangkok - Aus Birma sind nach thailändischen Angaben mehr als 2 000 Dorfbewohner vor Kämpfen zwischen der birmanischen Armee und Karen-Rebellen in das Nachbarland geflohen. Die birmanische Hilfsorganisation Burma Free Rangers gab die Zahl der Flüchtlinge seit dem Wochenende mit fast 3300 an, die meisten davon Frauen und Kinder. AFP

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar