Politik : NACHRICHTEN

EUROPÄISCHER GERICHTSHOF

Urteil gegen Deutschland

wegen langen Verfahrens

Straßburg - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Deutschland erneut wegen der übermäßigen Dauer eines Gerichtsverfahrens verurteilt. Die Straßburger Richter gaben am Donnerstag einem aus Polen stammenden, 54-jährigen Journalisten Recht, dem 1988 in München vom US-Sender Radio Free Europe/Radio Liberty wegen häufiger krankheitsbedingter Ausfälle gekündigt wurde und der seither einen Rechtsstreit führt. Mit dem langen Verfahren habe Deutschland gegen das Grundrecht auf einen fairen Prozess in angemessener Frist verstoßen, heißt es in dem Urteil.AFP

SERBIEN

Videos des flüchtigen

Ratko Mladic veröffentlicht

Sarajewo - Videoaufnahmen von Ratko Mladic, dem meistgesuchten mutmaßlichen Kriegsverbrecher in Europa, sorgen in Belgrad und Sarajewo für Aufregung. Die Amateuraufnahmen, die der bosnische Sender FTV am Mittwochabend ausgestrahlt hat, zeigen den früheren General der bosnischen Serben im Kreise seiner Familie, auf Partys und Hochzeiten, aber auch in Einrichtungen der serbischen Armee. Laut FTV sollen die Videos im Laufe der vergangenen zehn Jahre gedreht worden sein. Belgrad bestreitet vehement, den derzeitigen Aufenthaltsort von Mladic zu kennen. nor

AFGHANISTAN

Al-Qaida-Chef

klagt über Geldnöte

Istanbul - Die Terrorgruppe Al Qaida klagt über Versorgungsengpässe bei ihrem Kampf gegen ausländische Soldaten in Afghanistan. Der Anführer Mustafa Abu al-Jasid schrieb in einem islamistischen Internetforum, dass seine Kämpfer nicht ausreichend mit Waffen, Munition und Lebensmitteln versorgt seien. Das sei Hauptgrund für die zuletzt unbefriedigenden Angriffe auf ausländische Truppen in Afghanistan. Nach Erkenntnissen des US-Geheimdienstes CIA hält sich Al-Qaida-Chef Osama bin Laden in Pakistan auf. Auf die Frage, ob er sich dessen sicher sei, antwortete CIA-Direktor Leon Panetta am Donnerstag mit den Worten: „Nach der letzten Information, die wir haben, ist das immer noch der Fall.“ rtr

SYRIEN

Carter: USA werden

Sanktionen aufheben

Damaskus - Die USA dürften nach Einschätzung des Ex-Präsidenten Jimmy Carter demnächst die Sanktionen gegen Syrien aufheben und einen Botschafter ernennen. Er habe „keinen Zweifel“ daran, dass US-Präsident Obama „vollständige und kooperative Beziehungen“ mit Syrien wolle, sagte Carter in Damaskus. AFP

PERU

Regierung setzt Gesetz

über Amazonas-Gebiet außer Kraft

Lima - Nach heftigen Protesten von Ureinwohnern hat das Parlament in Lima mehrere Dekrete über die Ausbeutung des Amazonas-Gebiets für 90 Tage außer Kraft gesetzt. Damit wollen die Abgeordneten Raum für einen Dialog mit den Ureinwohnern gewinnen, hieß es bei einer Sondersitzung des Parlaments am Mittwoch. In der Region werden Öl- und Gasvorkommen vermutet.KNA

BIRMA

Suu-Kyi-Prozess verzögert –

Merkel will helfen

Rangun/Paris - Der Prozess gegen Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi zieht sich weiter hin. Ihre Anwälte hatten Berufung gegen die Ablehnung von zwei Zeugen eingelegt. Die Gerichte der Militärdiktatur entschieden am Donnerstag nicht wie erwartet über die Anträge. Damit können an diesem Freitag auch nicht die Schlussplädoyers gehört werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy sicherten der Friedensnobelpreisträgerin Unterstützung zu. „Wir werden nach Mitteln und Wegen suchen, um ihr zu helfen“, sagte Merkel in Paris. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben