Politik : NACHRICHTEN

Besuch bei Opfer von Islamhass

Berlin - Die Generalsekretäre des Zentralrats der Juden in Deutschland und des Zentralrats der Muslime, Stephan Kramer und Aiman Mazyek, werden am Montag gemeinsam dem Ehemann einer in Dresden getöteten Ägypterin einen Kondolenzbesuch abstatten. Der Mann liegt schwer verletzt im Krankenhaus; er hatte während eines Gerichtsprozesses versucht, seine im dritten Monat schwangere Ehefrau zu schützen, als der Angeklagte mit einem Messer auf sie losging und sie wenig später tötete. „Wir wollen gemeinsam ein Zeichen setzen gegen Islamophobie und dagegen, dass sie, wie auch in diesem Fall, durchgehend unterschätzt und verharmlost wird“, sagte Mazyek dem Tagesspiegel. „Die Tat in Dresden war islamfeindlich motiviert. Bisher sind die Reaktionen aus Politik und Medien unverständlich spärlich. Deswegen wollen wir Solidarität zeigen.“ ade

Köhler: Steuersenkungen möglich

Berlin - Bundespräsident Horst Köhler hat der Union bei ihren Steuersenkungsplänen den Rücken gestärkt. „Es ist möglich, wenn einige Dinge zusammenkommen“, sagte er am Sonntag im ZDF mit Blick auf das Vorhaben von CDU und CSU. Voraussetzung sei, dass es wieder Wirtschaftswachstum und damit höhere Staatseinnahmen gebe. Es sei wichtig, dass diejenigen, die für Arbeitsplätze, Innovationen und Ideen sorgten, belohnt würden.dpa

Verstärkung für Steinmeier

Berlin - SPD-Spitzenkandidat Frank-Walter Steinmeier holt sich Verstärkung. Der stellvertretende Regierungssprecher Thomas Steg wird in Steinmeiers Wahlkampfteam wechseln und die strategische Medienbetreuung und Pressearbeit für Steinmeier im Wahlkampf übernehmen. Steg bestätigte dies am Sonntag. has

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben