Politik : NACHRICHTEN

Regierungskrise in Rheinland-Pfalz –

Finanzminister Deubel tritt zurück

Mainz - Der rheinland-pfälzische Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) ist wegen der umstrittenen Finanzierung des geplanten Freizeitzentrums „Nürburgring 2009“ zurückgetreten. Das gab Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) am Dienstag, zwei Tage vor der geplanten Eröffnung des Zentrums, bekannt. Anfang der Woche waren möglicherweise illegale Geschäftsgebaren eines Schweizer Vermittlers bei der Finanzierung des Freizeitzentrums in der Eifel bekannt geworden. Deubel hatte den komplexen internationalen Millionendeal vorangetrieben. Zu seinem Nachfolger ernannte Beck den bisherigen Wirtschafts-Staatssekretär Carsten Kühl (SPD).dpa/AP

Neuer Prozess wegen Überfalls

auf Theatertruppe in Halberstadt

Magdeburg - Der Prozess wegen des Überfalls einer Gruppe Rechtsextremer auf eine Theatertruppe im sachsen-anhaltischen Halberstadt vor zwei Jahren wird neu aufgerollt. Nachdem einer der Schläger im Mai 2008 als einziger Tatbeteiligter wegen schwerer Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden war, hatte der heute 24-Jährige Berufung eingelegt. ddp

FDP wehrt sich gegen Strafe

für Möllemann-Affäre

Düsseldorf - Die FDP will gegen die Millionenstrafe für die Möllemann-Parteispendenaffäre vor Gericht gehen. Mit einer Klage gegen Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) wollen die Liberalen die Strafe von insgesamt 4,3 Millionen Euro reduzieren. Der NRW-FDP-Vorsitzende Andreas Pinkwart warf Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) vor, er habe bei der Festsetzung der Buße die Aufklärungsarbeit der Freidemokraten nicht ausreichend berücksichtigt.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben