Politik : NACHRICHTEN

AFGHANISTAN

25 Tote bei Bombenexplosion –

Angriff auf deutsche Patrouille

Kabul - Bei der Explosion einer Lastwagenbombe in der Nähe einer Schule in der zentralafghanischen Provinz Logar sind am Donnerstag mindestens 25 Menschen getötet worden, darunter 13 Schulkinder. Unter den Todesopfern waren auch vier Polizisten. Wie ein Beamter der Provinz mitteilte, wurden zwei Schulkinder verwundet, drei wurden noch vermisst. Bei einer weiteren Bombenexplosion im Süden Afghanistans wurden zwei Nato-Soldaten getötet, wie das Militärbündnis am Donnerstag mitteilte.Unweit der nordafghanischen Stadt Kundus gab es auch wieder einen Angriff auf einen Konvoi der Bundeswehr. Die deutschen Soldaten wurden am Mittwochabend aus dem Hinterhalt mit Handwaffen und Panzerabwehrwaffen beschossen, wie die Bundeswehr mitteilte. Sie erwiderten das Feuer aus ihren Bordwaffen, durchstießen den Hinterhalt und setzten ihre Patrouillenfahrt fort. Verletzt wurde niemand. AP

DEUTSCHLAND/JEMEN

Familie entführter Deutscher

im Jemen spricht im arabischen TV

Radebeul - Die Eltern des im Jemen entführten Deutschen und seiner Familie haben im arabischen Fernsehen einen Appell an die Geiselnehmer und die jemenitische Öffentlichkeit gerichtet. „Das Schlimmste für Eltern ist es, ein Kind zu verlieren“, sagte die Mutter des entführten Familienvaters im arabischen Sender El Dschasira an die Adresse der Entführer. Sie bat in dem Appell um Hilfe, damit die fünfköpfige Familie „gesund und lebendig freigelassen“ werde. „Hören Sie auf den Schrei von verzweifelten Eltern.“ Seit der Entführung ihrer Kinder und Enkelkinder habe sich ihr Leben geändert. „Trotz der Entführung sind wir als Eltern fest davon überzeugt, dass die Mehrzahl der Jemeniten Frieden und Gerechtigkeit wollen“, heißt es in dem Beitrag. AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben