Politik : NACHRICHTEN

Ahnen und Schwesig im Schattenkabinett Steinmeiers

Berlin - Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen (SPD) soll einem Pressebericht zufolge ins Wahlkampfteam von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier aufgenommen werden. Zudem soll als junge, ostdeutsche Vertreterin die Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, der Mannschaft angehören, wie die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ berichtete. Sie ist mit 35 Jahren eines der jüngsten Regierungsmitglieder in Deutschland. Steinmeier wolle sein Team aber erst Ende August vorstellen, heißt es. dpa

Trittin: Merkel muss CSU auf EU-Kurs bringen

Berlin - Der Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen, die CSU zu einer schnellen Ratifizierung des Lissabonner EU-Vertrags zu drängen. „Der Zeitplan muss eingehalten werden, wenn die CSU das Vermächtnis der EU-Ratspräsidentschaft von Merkel nicht zerstören will“, sagte Trittin der Nachrichtenagentur dpa. „Der Ratifizierungsprozess in Deutschland muss vor dem Referendum in Irland beendet sein.“ Die Volksabstimmung findet am 2. Oktober statt. FDP-Chef Guido Westerwelle warnte die CSU davor, mit überzogenen Forderungen die EU zu beschädigen. dpa

Reeder fordern mehr Schutz für Schiffe im Golf

Hamburg - Wegen der nicht nachlassenden Überfälle von Piraten im Golf von Aden drängen die deutschen Reeder auf besseren Schutz ihrer Schiffe durch die Bundeswehr. Dazu laufen seit einem Monat Gespräche im Verteidigungsministerium. Ein Sprecher bestätigte am Samstag einen entsprechenden Bericht des Senders NDR 90,3, äußerte sich aber nicht zum Inhalt der Gespräche. Dem Sender zufolge wollen die Reeder erreichen, dass künftig nicht nur Hilfsgütertransporte, sondern auch andere Handels- und sogar Kreuzfahrtschiffe von Soldaten an Bord geschützt werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben