Politik : NACHRICHTEN

Angeklagte im Sauerland-Prozess belasten V-Mann

Hamburg - In dem umfangreichen Geständnis der vier Angeklagten im sogenannten Sauerland-Prozess wird ein möglicher V-Mann der Geheimdienste offenbar schwer belastet. Der „Spiegel“ berichtet, dass sich Attila Selek zu den Aktivitäten des untergetauchten Türken Mevlüt K. äußert. K. habe nicht nur der deutschen Gruppe um Fritz Gelowicz in Istanbul Zünder für einen geplanten Anschlag übergeben, sondern schon früh in Kontakt mit dem türkischen Geheimdienst gestanden. Obwohl das Geständnis Mevlüt K. schwer belaste, zögere die Bundesanwaltschaft, einen Haftbefehl gegen den Mann zu beantragen. Ein Festnahmeersuchen könnte diplomatische Probleme mit der Türkei nach sich ziehen, da K. nach seinem Untertauchen in Istanbul Ende 2002 als V-Mann für den türkischen Geheimdienst tätig gewesen sei. ddp

Carstensen bittet Nordbank-Chef

um Verzicht auf Bonuszahlung

Kiel - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) hat an HSH-Nordbank-Chef Dirk Jens Nonnenmacher appelliert, auf seine umstrittene Bonuszahlung von 2,9 Millionen Euro zu verzichten. In einem Telefonat habe er ihm nahegelegt, einer neuen Regelung zuzustimmen, sagte Carstensen dem Deutschlandfunk. Carstensen hatte die Zahlung zuvor befürwortet, um den Banker zu halten. dpa

Schönbohm für Verzicht auf Ostbeauftragten

Potsdam - Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, den Ostbeauftragten der Bundesregierung abzuschaffen. 20 Jahre nach dem Mauerfall solle das Amt in der nächsten Legislaturperiode entfallen, sagte Schönbohm. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar