Politik : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Angeklagter: Sauerland-Gruppe

ohne Orientierung

Düsseldorf - Die mutmaßlichen Terroristen der Sauerland-Gruppe haben monatelang vergeblich einen Weg in den bewaffneten „Heiligen Krieg“ (Dschihad) gesucht. An den zunächst geplanten Zielen Tschetschenien und Irak seien sie gescheitert, sagte der Angeklagte Atilla Selek am Dienstag vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht. „Wir waren etwas orientierungslos.“ Begründung: Niemand habe sie im Dschihad haben wollen. dpa

Freie Union und „Partei“

scheitern mit Wahl-Zulassung

Karlsruhe - Die Freie Union der früheren CSU-Politikerin Gabriele Pauli darf endgültig nicht zur Bundestagswahl am 27. September antreten. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Dasselbe gelte für die von Redakteuren der Satirezeitschrift „Titanic“ gegründete Partei „Die Partei“, teilte das Gericht am Dienstag in Karlsruhe mit. ddp

Anklage nach Attentat auf Ägypterin in Dresden erhoben

Dresden - Knapp zwei Monate nach dem Mord an der Ägypterin Marwa E. in Dresden hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den 28-jährigen Angreifer erhoben. Dem Beschuldigten wird Mord an der 31-jährigen Ägypterin sowie Mordversuch und gefährliche Körperverletzung an ihrem Ehemann zur Last gelegt, wie die Staatsanwaltschaft Dresden am Dienstag mitteilte. AFP

RUSSLAND

Ermittler schließen geheime Fracht auf „Arctic Sea“ nicht aus

Moskau - Russische Ermittler schließen nicht mehr aus, dass auf der „Arctic Sea“ doch eine geheime Fracht transportiert worden ist. Es werde nicht ausgeschlossen, dass auf dem Schiff nicht nur Holz transportiert worden sei, sagte der Vorsitzende des Ermittlungskomitees, Alexander Bastrykin, der „Rossijskaja Gaseta“. In russischen Medien war zuvor über Waffenschmuggel spekuliert worden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben