Politik : NACHRICHTEN

NORDKOREA

Pjöngjang treibt Tests

zur Urananreicherung voran

Seoul - Ungeachtet internationalen Drucks hat Nordkorea nach eigenen Angaben sein Atomprogramm ausgebaut und verfügt damit bald über eine zweite Möglichkeit zum Bau von Atombomben. Neben der Plutoniumanreicherung seien nun die Tests zur Anreicherung von Uran in der „Endphase“, zitierte die Nachrichtenagentur KCNA am Freitag aus einem Schreiben des nordkoreanischen UN-Vertreters an den UN-Sicherheitsrat. „Die Tests zur Urananreicherung waren erfolgreich und befinden sich nun in der Endphase“, hieß es laut KCNA in dem Schreiben an den Sicherheitsrat. Darin teilte Pjöngjang demnach auch mit, dass die Wiederaufbereitung abgebrannter Kernbrennstäbe vor dem Abschluss stehe. Das daraus gewonnene Plutonium solle für den Bau von Atomwaffen eingesetzt werden. Experten zufolge könnte Nordkorea genügend Plutonium für bis zu acht Bomben besitzen. AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar