Politik : NACHRICHTEN

RUMÄNIEN

Präsident weist Rüttgers zurecht

Bukarest - Der rumänische Präsident Traian Basescu hat die „Rumänenschelte“ des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers zurückgewiesen. „Diese Kampagne ist nicht korrekt“, betonte der Staatschef bei der Vorstellung des ersten Wagens des Automobilkonzerns Ford, der in Rumänien gebaut wurde. Er riet Rüttgers, „auf den Erfolg zu blicken, den auch ein anderer Autohersteller in Rumänien hat“, wenn er die Fähigkeiten der hiesigen Arbeiter richtig beurteilen wolle. Renault baut die Erfolgsmodelle Dacia Logan und Dacia Sandero in Rumänien.dpa

UN

Milliardenverlust für Israel in Gaza

Genf - Die israelische Offensive im Gazastreifen zum Jahreswechsel 2008/2009 hat laut einem UN-Bericht wirtschaftliche Verluste in Höhe von vier Milliarden Dollar (2,79 Milliarden Euro) verursacht. Diese direkten und indirekten Einbußen seien „drei Mal so hoch wie das Wirtschaftsvolumen im Gazastreifen“, erklärte die Handels- und Entwicklungskonferenz der Vereinten Nationen (Unctad) am Dienstag in Genf. Die derzeitige Lage im Gazastreifen ist laut Unctad die schlechteste seit 1967. 2008 brach die palästinensische Wirtschaft das neunte Jahr in Folge ein. AFP

KAMBODSCHA

Weitere Roter Khmer vor Gericht?

Phnom Penh - Ein Ankläger am Tribunal zur Aufarbeitung der Herrschaft der Roten Khmer in Kambodscha will fünf weitere Anführer der Gruppe wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht stellen. Damit zeichnet sich ein Konflikt zwischen dem Gremium und Ministerpräsident Hun Sen ab. Dieser hat sich gegen weitere Anklagen ausgesprochen. In einer Erklärung des Tribunals heißt es, der internationale Mitankläger, der Australier William Smith, habe seine Empfehlung an die anderen Ankläger weitergeleitet. Namen wurden nicht genannt. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar