Politik : NACHRICHTEN

VEREINTE NATIONEN

Mehr als eine Milliarde Hungernde

London - Die Zahl der hungernden Menschen könnte nach Angaben des Welternährungsprogramms (WFP) in diesem Jahr erstmals auf mehr als eine Milliarde steigen. Schuld sind knappe Kassen. Die Organisation rief die Staatengemeinschaft dazu auf, ihr mehr finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen. Für die Versorgung von 108 Millionen Bedürftigen in diesem Jahr hätte das WFP 6,67 Milliarden Dollar eingeplant. Derzeit seien die Gelder allerdings auf dem niedrigsten Stand seit 20 Jahren. AP

IRAK

USA schließen Militärgefängnis

Bagdad/Basra - Die US-Armee hat am Donnerstag das bislang von ihr kontrollierte Militärgefängnis Camp Bucca im Südirak geschlossen. Die letzten 180 Gefangenen wurden nach Angaben des US- Militärkommandos in Bagdad per Flugzeug in die Militärhaftanstalt Camp Cropper am Flughafen von Bagdad gebracht. Laut US-Militär betreiben die Amerikaner im Irak nun neben Camp Cropper nur noch das Gefangenenlager Tadschi nördlich von Bagdad. dpa

RUSSLAND

Schmerzensgeld für Tschetschenen

Straßburg - Bis zu 30 000 Euro Schmerzensgeld pro Person hat der Europäische Menschenrechtsgerichtshof Hinterbliebenen von Verschwundenen in Tschetschenien zugesprochen. Vergleichbar hohe Summen sprachen die Straßburger Richter am Donnerstag auch den Hinterbliebenen eines dort erschossenen Mannes zu. In allen drei Fällen sei Russland für das Verschwinden und die Tötungen verantwortlich. Die Angehörigen hätten in Russland keine juristischen Möglichkeiten gehabt, Rechenschaft von den Behörden zu verlangen. KNA

SOMALIA

Anschlag auf Friedenstruppen

Mogadischu - Bei einem Selbstmordanschlag islamischer Fundamentalisten auf ein Lager der Friedenstruppen der Afrikanischen Union (AU) in Somalia sind am Donnerstag Zeugen zufolge mindestens elf Menschen getötet worden. Die AU teilte zunächst lediglich mit, es gebe Verletzte. Die extremistische Gruppe Al Shaba bekannte sich zu dem Anschlag. Das Attentat könnte ein Vergeltungsakt für die Liquidierung eines der meistgesuchten Al-Qaida-Verdächtigen Afrikas am Montag gewesen sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben