Politik : NACHRICHTEN

Länder zahlen doch für Schulobst

Berlin - Der Bundesrat wird an diesem Freitag den Streit mit dem Bund um die Finanzierung des EU-Schulobstprogramms beenden. Die Länder übernehmen nun doch die Kosten der Kofinanzierung in Höhe von 12 Millionen Euro. Die Länder hatten ursprünglich argumentiert, das Programm diene der Absatzförderung für Obst und Gemüse, womit der Bund zuständig wäre. Der wiederum hatte das kostenlose Verteilen von Obst an Schulen als bildungspolitische Maßnahme und damit als Ländersache eingestuft. Insgesamt stellt Brüssel den EU-Staaten  90 Millionen Euro zur Verfügung. afk

Kieler Landtag für Akw-Stilllegung

Kiel - Zehn Tage vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein hat der Landtag in Kiel die Stilllegung der Atomkraftwerke Krümmel und Brunsbüttel gefordert. Für den Antrag stimmte die Mehrheit von SPD, Grünen und Südschleswigschem Wählerverband (SSW). Die CDU votierte dagegen, die FDP enthielt sich. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben