Politik : NACHRICHTEN

Brandanschlag  auf Sozialministerium in Erfurt

Erfurt - Auf das Thüringer Sozialministerium in Erfurt ist am Donnerstag ein Brandanschlag verübt worden. Unbekannte haben am Morgen mit einem Stein eine Scheibe zur Bibliothek im Erdgeschoss eingeschlagen, sagte der Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA), Uwe Geisler. Danach warfen sie einen Molotow-Cocktail in das Gebäude. Verletzt wurde niemand. Das Sozialministerium stand bisher unter Führung von Christine Lieberknecht (CDU), die an diesem Freitag zur Ministerpräsidentin gewählt werden soll. dpa

16-Jährige dürfen  Bremer Landtag wählen

Bremen - Als erstes Bundesland erlaubt Bremen künftig Jugendlichen, den Landtag mitzuwählen. Die Bremische Bürgerschaft hat das Wahlalter von 18 Jahren auf 16 gesenkt. Bisher dürfen Jugendliche in vielen Bundesländern zwar Kommunalparlamente wählen, nicht aber den Landtag. Die Bremer Neuregelung, die erstmals bei der Bürgerschaftswahl 2011 gilt, soll junge Leute früher an die Politik heranführen, sagte ein Parlamentssprecher. Die Absenkung war am Mittwochabend ohne Debatte in zweiter und letzter Lesung verabschiedet worden. Nur die CDU und zwei rechtsgerichtete Einzelabgeordnete stimmten dagegen. In der ersten Lesung hatten CDU und zunächst auch noch FDP Zweifel an der Reife von 16- und 17-Jährigen geäußert. Eine Kandidatur für das Parlament ist weiter erst mit 18 Jahren möglich. stg

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben