Politik : NACHRICHTEN

HONDURAS

Zelaya erklärt Verzicht

auf Präsidentenamt

Tegucigalpa - In Honduras hat der gestürzte Präsident Manuel Zelaya seinen Verzicht auf eine Wiedereinsetzung ins Präsidentenamt erklärt. „Ich akzeptiere kein Abkommen zur Rückkehr ins Präsidentenamt, das den Staatsstreich vertuscht“, schrieb Zelaya in einem am Wochenende veröffentlichten Brief an US-Präsident Barack Obama. Ein Ende Oktober unterzeichnetes Abkommen zwischen Zelaya und Putschpräsident Roberto Micheletti sah ursprünglich eine Rückkehr Zelayas ins Präsidentenamt bis zum Amtsantritt eines neuen Staatschefs vor, der Ende November gewählt werden soll. Zelayas Rückkehr hätte laut dem Abkommen vom Parlament abgesegnet werden müssen - ein Termin für die Kongresssitzung wurde bislang jedoch nicht festgelegt. Zelaya warf seinen Widersachern deshalb vor, bis zu den Wahlen auf Zeit zu spielen. AFP

IRAN

Obama und Medwedew

drohen Teheran

Singapur - Im Atomstreit mit dem Iran haben US-Präsident Barack Obama und der russische Staatschef Dmitri Medwedew den Druck auf die Führung in Teheran erhöht. Die Zeit für die Annahme des internationalen Kompromissvorschlags laufe allmählich ab, sagte Obama nach einem Treffen mit Medwedew am Rande des Gipfeltreffens des Asien-Pazifik-Forums (Apec) in Singapur am Sonntag. Der Iran habe bislang nicht dem Vorschlag zugestimmt, der allgemein als kreativer und konstruktiver Vorstoß angesehen werde. Auch Medwedew äußerte sich unzufrieden über das Tempo der Verhandlungen. Wenn es keine Ergebnisse gebe, müssten andere Mittel erwogen werden. rtr

SERBIEN

Kirchenoberhaupt Pavle gestorben –

Machtkampf in Kirche

Belgrad - Das Oberhaupt der serbisch-orthodoxen Kirche, Patriarch Pavle, ist tot. Der 95-Jährige starb nach langer und schwerer Krankheit am Sonntag in der Belgrader Militärklinik, gab die serbische Kirchenführung bekannt. Wann der neue Patriarch gewählt werden soll, blieb zunächst unklar. Seit der Erkrankung von Pavle im November 2007, tobt in der Kirchenführung ein oft in aller Öffentlichkeit ausgetragener Machtkampf. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben