Politik : NACHRICHTEN

GRIECHENLAND

Aussschreitungen bei Demo

Athen - Bei schweren Zusammenstößen mit linken Studenten und gewalttätigen Jugendlichen in der Innenstadt von Athen hat die Polizei am späten Dienstagabend rund 200 Menschen festgenommen. Mindestens 13 Polizisten wurden verletzt, wie die Medien meldeten. Die knapp 1200 Studenten und Jugendlichen, die der autonomen Szene zugerechnet werden, hatten sich am Abend mit den Beamten Straßenschlachten geliefert, an deren Ende die Polizei auch Tränengas einsetzte. dpa

GROSSBRITANNIEN

Gesetz zu Bankergehältern

London - Die britische Regierung nimmt wenige Monate vor der Unterhauswahl die Banker aufs Korn. In ihrer traditionellen Rede zur Parlamentseröffnung kündigte Queen Elizabeth II. am Mittwoch ein Gesetz an, das der Finanzaufsicht FSA die Möglichkeit eröffnen soll, Verträge von überbezahlten Bankern zu annullieren. Außerdem soll die FSA die Geldinstitute zwingen können, ein Testament für das Vorgehen im Falle ihrer Abwicklung aufzusetzen. rtr

EUROPÄISCHE UNION

Neubauten ab 2020 energieneutral

Brüssel - Neubauten müssen in der Europäischen Union voraussichtlich ab 2020 nahezu energieneutral sein. Darauf einigten sich am Dienstag Unterhändler der EU-Staaten und des Europäischen Parlaments in Brüssel. Demnach müssen Privathäuser, Restaurants oder Büros künftig so gebaut werden, dass sie ebenso viel Energie erzeugen wie sie verbrauchen. Im öffentlichen Sektor sollen die Vorschriften schon ab 2018 gelten.rtr

IRAK

Vizepräsident kippt Wahlgesetz

Bagdad - Im Irak droht eine Verschiebung der für den 18. Januar geplanten Parlamentswahl. Vizepräsident Tarik al Haschimi legte am Mittwoch sein Veto gegen das Wahlgesetzt ein. Al Haschimi begründete dies damit, dass die im Ausland lebenden Iraker in dem Gesetz nicht ausreichend berücksichtigt seien. Die Exiliraker sollen gemäß der bislang vorliegenden Version des Gesetzes über fünf Prozent der Mandate entscheiden. Der Vizepräsident verlangt eine Erhöhung dieser Quote auf 15 Prozent. Unter den Irakern, die seit der US-Invasion das Land verlassen haben, sind besonders viele Sunniten. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben