Politik : NACHRICHTEN

IRAN

Zusammenstöße zwischen

Demonstranten und Polizisten

Teheran - Bei Protesten in Teheran ist es einem Bericht zufolge am Samstag erneut zu Zusammenstößen zwischen Anhängern der Opposition und Sicherheitskräften gekommen. Die reformorientierte Website Rah-e-Sabs berichtete, in der Innenstadt seien die Revolutionsgarden und Mitglieder der Basidsch-Miliz im Einsatz gewesen. Sie sollen mit Tränengas und Pfefferspray gegen Demonstranten vorgegangen sein und Scheiben von Autos eingeschlagen haben, deren Fahrer die Demonstranten mit Hupkonzerten unterstützten. APD

NAHOST

Gewaltausbruch:

Sechs Palästinenser getötet

Nablus - Nach dem tödlichen Überfall auf einen Israeli hat die Armee am Samstag sechs Palästinenser im Gazastreifen und Westjordanland erschossen. Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas sprach von einem dramatischen Gewaltausbruch und warf Israel vor, die Lage bewusst eskalieren zu lassen. Ministerpräsident Salam Fajad warnte vor einer Gewaltspirale und bat die internationale Staatengemeinschaft um Hilfe, um ein weiteres Blutvergießen zu verhindern. Im Westjordanland erschossen israelische Soldaten zudem drei Anhänger der Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden, die zur Fatah-Bewegung von Abbas gehören, wie Helfer vor Ort berichteten. rtr

IRAK

Dutzende Tote bei Anschlägen

zu religiösen Festtagen

Bagdad - Blutige Feiertage im Irak: Bei Anschlägen im Irak sind seit Donnerstag mindestens 50 Menschen getötet worden. Während die von Extremisten bedrängten irakischen Christen Weihnachten praktisch nur im Untergrund feiern konnten, bereiteten sich die Schiiten mit Umzügen auf das bevorstehende Aschura-Fest vor. In der den Schiiten heiligen Stadt Kerbela, 100 Kilometer südlich von Bagdad, sind am Samstag bereits sechs Millionen Pilger eingetroffen. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben