Politik : NACHRICHTEN

Süd-Nord-Gefälle bei Geburten

München - Bei der Zahl der Geburten gibt es offenbar ein Gefälle von Süden nach Norden. Wie das Magazin „Focus“ berichtet, weist die bayerische Landeshauptstadt München einen Geburtenrekord auf. 2009 seien etwa 14 200 Neu-Münchner zur Welt gekommen – so viele wie seit 40 Jahren nicht mehr. Im Norden ging die Zahl der Neubürger 2009 dagegen zurück. Das Berliner Einwohnermeldeamt rechnet mit 31 500 Geburten, 400 weniger als im Jahr zuvor. In Hamburg sank die Zahl der Neugeborenen um einige Hundert. epd

Volmer kritisiert grünen Profilverlust

Saarbrücken - Die Grünen besitzen nach Einschätzung ihres ehemaligen Vorsitzenden Ludger Volmer kein sozialpolitisches Profil mehr. „Früher haben wir ganz selbstverständlich von sozialökologischer Politik gesprochen, um eine gesellschaftliche Mehrheit für ökologische Veränderungen zu bekommen“, sagte Volmer der „Saarbrücker Zeitung“. Seit Mitte der 90er Jahre seien die Bindungen zu Gewerkschaften und zu sozial schwächeren Schichten vernachlässigt worden. „So wurde die sozialökologische Ausrichtung durch das Konzept einer Art grünen FDP ersetzt“, kritisierte er. AFP

Hessens Finanzminister unter Druck

Frankfurt am Main – In der Affäre um dienstunfähig geschriebene Frankfurter Steuerfahnder gerät Hessens Finanzminister Karlheinz Weimar (CDU) zunehmend unter Druck. Der Minister könne die Verantwortung für die Zwangspensionierung der Finanzbeamten mit Hilfe fragwürdiger psychiatrischer Gutachten nicht auf untergeordnete Behörden abwälzen, berichtete der „Spiegel“ unter Berufung auf die Analyse eines Richters am Bundesverwaltungsgericht. ddp

GroKo, Neuwahlen oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben