Politik : NACHRICHTEN

VATIKAN

Papst-Vertrauter besucht Angreiferin

Vatikanstadt - Papst Benedikt XVI. hat über seinen Privatsekretär Kontakt mit der Frau aufgenommen, die ihn an Heiligabend im Petersdom zu Boden gerissen hatte. Nach Informationen der italienischen Tageszeitung „Il Giornale“ besuchte Georg Gänswein die unter psychischen Problemen leidende 25-jährige Italo-Schweizerin am Silvestertag in ihrer Klinik bei Rom und überbrachte laut der Zeitung einen vom Papst gesegneten Rosenkranz. KNA

KROATIEN

Sanader kehrt in Politik zurück

Zagreb - Der langjährige kroatische Regierungschef Ivo Sanader, der sich im Sommer überraschend von allen Ämtern zurückgezogen hatte, kehrt in die Politik zurück. „Die Entscheidung zum Rückzug war vollständig falsch“, sagte der 56-Jährige. Sanader begründete seine unerwartete Kehrtwende mit dem schlechten Abschneiden seiner Partei HDZ bei den Präsidentenwahlen am vergangenen Sonntag. Die Parteiführung sei für schwere Versäumnisse verantwortlich. dpa

GROSSBRITANNIEN

Diebstahl in Auschwitz bestellt?

London - Hinter dem Diebstahl des Schriftzuges „Arbeit macht frei“ vom Eingangstor der KZ-Gedenkstätte Auschwitz steckt angeblich ein britischer Nazi-Sympathisant. Nach einem Bericht des „Sunday Mirror“ wurde das Schild gestohlen, um es an einen wohlhabenden Sammler von Nazi-Erinnerungen in Großbritannien zu verkaufen. Der Schriftzug sollte demnach über eine Gruppe schwedischer Rechtsextremisten weiter an den Sammler gehen. dpa

FRANKREICH

Steuersünder zeigen Reue

Paris - Die Teilamnestie für Steuersünder mit Schwarzgeld im Ausland spült dem französischen Staat mindestens eine halbe Milliarde Euro in die Kassen. Das Projekt sei ein bemerkenswerter Erfolg, sagte Haushaltsminister Eric Woerth am Sonntag dem französischen Radiosender Europe 1. Reuige Franzosen hätten bis Anfang Dezember Guthaben in Höhe von etwa drei Milliarden Euro offengelegt. Das entspreche mehr als 500 Millionen Euro für das Steuerwesen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben