Politik : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Lafontaine wartet mit Entscheidung

Berlin - Der Vorsitzende der Linkspartei, Oskar Lafontaine, wird voraussichtlich frühestens Mitte Februar entscheiden, ob er in die Bundespolitik zurückkehrt. „Ich muss noch eine Reihe von Untersuchungen abwarten, ehe ich über meine weitere politische Zukunft entscheiden kann“, sagte Lafontaine der „Saarbrücker Zeitung“. In Kreisen der Partei hieß es, damit sei erst Mitte Februar zu rechnen. Fraktionschef Gregor Gysi hatte sich am Donnerstagabend in Saarbrücken mit Lafontaine getroffen, um mit ihm über seine politischen Pläne und die Konflikte in der Partei zu beraten. Gysi forderte seine Genossen auf, Lafontaine die Zeit zu gewähren, die er benötige. „Der Druck muss aufhören“, sagte der Linken-Fraktionschef. Die Linke will im Mai auf ihrem Parteitag in Rostock eine neue Führung wählen. ce

ÄGYPTEN

Verhaftungen nach Blutbad

Kairo/Nag Hammadi - Die Polizei hat nach dem Blutbad vor einer koptischen Kirche in Ägypten die drei mutmaßlichen Angreifer festgenommen. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen hatten die Beamten zunächst den Wagen der Attentäter lokalisiert und dann Verhandlungen aufgenommen, „mit dem Ziel, sie lebend in Gewahrsam zu nehmen“. Acht junge Christen und ein muslimischer Polizist waren in der südägyptischen Stadt Nag Hammadi am Mittwochabend nach dem Gottesdienst zum orthodoxen Weihnachtsfest auf der Straße erschossen worden. Bischof Kirollos von der Diözese Nag Hammadi hatte nach der Attacke erklärt, die Gläubigen seien von einem vorbeifahrenden Auto aus unter Beschuss genommen worden. In dem Auto hätten drei Männer gesessen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben