Politik : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Schrumpft Mehrheit in Kiel?

Kiel - Die schwarz-gelbe Koalition in Schleswig-Holstein muss um ihre Mehrheit bangen. Der Innen- und Rechtsausschuss des Landtags hat am Mittwoch beschlossen, dass die Stimmen im Wahlbezirk Husum 3 nachgezählt werden müssen. Dort waren den Linken am 27. September auffällig wenige Zweitstimmen zugeteilt worden. Wenn die Partei nur vier Stimmen mehr bekommen hätte, wäre der 95. Sitz im Parlament an die Linke gefallen statt an die FDP. Verliert die FDP eine Stimme, bliebe der Koalition nur eine Stimme Mehrheit. dpa

JEMEN

Angeblich Lösegeldforderung

Hamburg/Sanaa - Die Entführer der im Jemen verschleppten Familie aus Sachsen fordern nach Informationen von „Spiegel Online“ zwei Millionen Dollar (1,4 Millionen Euro) Lösegeld. Jemens Innenministerin wollte sich zu dem Bericht auf Anfrage nicht äußern. Das Ehepaar mit seinen drei Kleinkindern war im vergangenen Juni gemeinsam mit einem britischen Ingenieur in der Provinz Saada entführt worden. Von den Kindern war vor einigen Wochen ein Video aufgetaucht. Von den drei Erwachsenen gibt es bisher kein Lebenszeichen. epd

VATIKAN

Papst vergibt Angreiferin

Rom - Papst Benedikt XVI. hat der Frau vergeben, die ihn an Heiligabend zu Boden gerissen hatte. Sie entschuldigte sich am Mittwoch. Am Rande der Generalaudienz im Vatikan kam es zu einer kurzen persönlichen Begegnung. Die 25-jährige Susanna Maiolo habe Benedikt XVI. „ihr Bedauern über den Vorfall zu Beginn der Christmette ausgesprochen. Der Papst seinerseits wollte ihr sein Verzeihen bekunden.“ Weiter habe sich das Kirchenoberhaupt nach dem Befinden der jungen Frau erkundigt und ihr gute Gesundheit gewünscht. KNA

IRAK

Sieben Tote bei Selbstmordanschlag

Falludscha - Bei einem Selbstmordanschlag nahe einer Polizeiwache im Westirak sind sieben Menschen getötet und sechs weitere verletzt worden. Der Attentäter habe den in einem Lastwagen versteckten Sprengsatz nahe der Eingangstore der Wache in der Stadt Saklawija gezündet, sagte ein Polizei-Sprecher. Zwei der Toten und vier der Verletzten seien Beamte. Die Behörden verhängten umgehend eine Ausgangssperre. Die Stadt liegt 50 Kilometer westlich von Bagdad in der neuerdings von vielen Anschlägen betroffenen Provinz Anbar. rtr

RUSSLAND

Mehr Energie-Kooperation mit Türkei

Moskau - Russland und die Türkei wollen in Fragen der Energieversorgung deutlich stärker zusammenarbeiten. Bei einem Treffen der Regierungschefs Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch wurde nach Angaben Putins vereinbart, die geplante Trans-Anatolien-Ölpipeline von Samsun am Schwarzen Meer nach Ceyhan am Mittelmeer künftig im Verbund mit Italien vorantreiben. Zudem intensivierten die Partner die Arbeit an der vorgesehenen South-Stream-Gaspipeline, der Konkurrenz zum EU-Projekt Nabucco. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar