Politik : NACHRICHTEN

VATIKAN

Papst besucht erstmals

Synagoge in Rom

Rom - Papst Benedikt XVI. hat die Politik seines Vorgängers Pius XII. angesichts der nationalsozialistischen Judenverfolgung verteidigt. Der Vatikan habe den Juden geholfen, dies sei häufig „im Verborgenen“ geschehen, sagte er am Sonntag während eines historischen Besuchs der Großen Synagoge von Rom. Die Visite, die der Vertiefung des Dialogs zwischen Juden und Katholiken dienen sollte, war wegen der Kontroverse um die offenbar geplante Seligsprechung von Pius XII. durch Benedikt XVI. umstritten. Pius XII. ist wegen seines Schweigens zum Holocaust umstritten. AFP

JEMEN

Entführer von fünf Deutschen verlangen Gefangenen-Befreiung

Sanaa - Eine Forderung der mutmaßlichen Entführer von fünf Deutschen bringt nach einem „Spiegel“-Bericht Berlin in Zugzwang. Nach Angaben der jemenitischen Regierung verlangen die Geiselnehmer die Freilassung mehrerer Häftlinge, die dem Umfeld von Al Qaida zugerechnet werden. Die Islamisten sitzen derzeit in jemenitischen Gefängnissen und sollen im Gegenzug für die fünfköpfige Familie aus Sachsen freikommen, die im Juni verschleppt wurde. dpa

CHILE

Rechtskonservativer Pinera

offenbar in der Stichwahl vorn

Santiago - In Chile hat sich am Sonntag eine historische Zäsur abgezeichnet: Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt lag der rechtskonservative Milliardär Sebastian Pinera ersten Prognosen zufolge leicht vorn. Sollte der 60-jährige Unternehmer gewinnen, wäre dies der erste Wahlsieg der Rechten seit dem Ende der Diktatur von Augusto Pinochet vor 20 Jahren. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben