Politik : NACHRICHTEN

Linkspartei übt Selbstkritik

Berlin - Nach dem heftigen Machtkampf in der Führung der Linken hat die Partei am Montag Selbstkritik geübt. Der geschäftsführende Vorstand verabschiedete eine Erklärung, in der es heißt, öffentliche Personaldebatten würden weder von den Mitgliedern noch von den Wählern akzeptiert. Nur als „gemeinsam handelnde Partei“ könne die Linke gewinnen. Die Führung ermahnt sich selbst zu einem „kulturvollen“ Streit über ein neues Grundsatzprogramm. Gemeinsam will die Spitze einen Vorschlag für die Besetzung der Führungspositionen machen. Der thüringische Linken-Fraktionschef Bodo Ramelow kündigte an, er wolle auf dem Parteitag im Mai nicht für den Parteivorstand kandidieren.m.m.

Wulff räumt Fehler bei Luxusflug ein

Hannover - Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hat wegen seines Luxusfluges nach Miami im Weihnachtsurlaub einen Fehler eingeräumt. „Ich hätte mir bewusst machen müssen, dass das bei Touristen übliche Upgrade bei einem Ministerpräsidenten Fragen aufwerfen kann“, sagte er der „Neuen Presse“ in Hannover. Wulff hatte für sich und seine Familie Flüge in der günstigeren Economy-Klasse gebucht, war dann aber kurzfristig in der Businessklasse untergebracht worden. dpa

Köhler will längerElterngeld für Väter

Berlin -Bundesfamilienministerin Kristina Köhler (CDU) will ab 2011 die Vätermonate beim Elterngeld ausweiten. Dies kündigte sie am Montag im Familienausschuss des Bundestages an. Im Gespräch ist zunächst eine Ausweitung von zwei auf vier Monate - wie dies Köhlers Amtsvorgängerin Ursula von der Leyen (CDU) auch im Wahlkampf angekündigt wurde. Schon jetzt nähmen 20 Prozent der Väter die zwei Vätermonate in Anspruch, sagte Köhler dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben