Politik : NACHRICHTEN

IRAN

Hohe Haftstrafe für Studentenführer

Teheran - Im Iran ist ein bekannter Studentenführer zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Madschid Tawakoli müsse für achteinhalb Jahre ins Gefängnis, berichtete die iranische Nachrichtenagentur Fars am Mittwoch unter Berufung auf seinen Anwalt. Ihm wurde zur Last gelegt, die nationale Sicherheit des Landes gefährdet und hochrangige Vertreter des Iran „beleidigt“ zu haben. Laut einer oppositionellen Internetseite soll Tawakoli Irans geistliches Oberhaupt Ajatollah Ali Chamenei und Präsident Mahmud Ahmadinedschad beleidigt haben. Der Studentenführer war am 7. Dezember bei einer Demonstration gegen die umstrittene Wiederwahl Ahmadinedschads festgenommen worden.AFP

VIETNAM

Dissidenten verurteilt

Ho-Chi-Minh-Stadt - Der prominente Menschenrechtsanwalt Le Cong Dinh und drei weitere Demokratie-Aktivisten sind am Mittwoch zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Das Oberste Gericht in Ho-Chi-Minh-Stadt warf ihnen versuchten Umsturz der Regierung vor. Ausländische Diplomaten, die die Urteilsverkündung in einem Nebenraum verfolgten, protestierten scharf gegen die harschen Strafen. Schon im Vorfeld hatten viele Regierungen und Menschenrechtsgruppen massiv Kritik geübt.dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben