Politik : NACHRICHTEN

Noch keine Einigung im Streit

über Vertriebenenforderungen

Berlin - Die schwarz-gelbe Koalition will sich im Streit über die Besetzung des Rates der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung nicht unter Druck setzen lassen. Es ist unwahrscheinlich, dass Union und FDP eine Lösung bis Ende Januar finden. Dann läuft ein Ultimatum von Vertriebenenpräsidentin Erika Steinbach an die Bundesregierung ab. dpa

Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin

überraschend im Krankenhaus

Berlin - Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin liegt im Krankenhaus und hat alle politischen Termine für diese Woche abgesagt. Er habe sich am Montagabend in stationäre Behandlung in einer Berliner Klinik begeben, sagte eine Fraktionssprecherin, ohne Angaben zu seiner Erkrankung zu machen: „Wir äußern uns nicht zur Diagnose.“ Die Zeitung „Die Welt“ berichtet, Trittin habe einen Herzinfarkt erlitten und werde im Bundeswehrkrankenhaus Berlin behandelt. Ko-Fraktionschefin Renate Künast sagte nach Teilnehmerangaben in der Grünen-Fraktionssitzung, Trittin werde die nächsten zwei Wochen fehlen. „Nichts Akutes“, sagte sie demnach aber. AFP/dpa/Tsp

SPD-Haushaltsexpertin fordert Datum für Komplettumzug

Berlin - Angesichts der schwierigen Haushaltslage hat die Vorsitzende des Bundestags-Haushaltsausschusses, Petra Merkel (SPD) gefordert, ein Datum festzusetzen, zu dem alle Teile der Bundesregierung in Berlin zusammengeführt werden“. Dem Magazin „Cicero“ sagte sie, eine längere Übergangszeit sei erforderlich, etwa bis 2018 oder 2020. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben