Politik : NACHRICHTEN

RUSSLAND

Anschlag auf Bahn in St. Petersburg

St. Petersburg - Bei einem Sprengstoffanschlag auf die Bahn in der zweitgrößten russischen Stadt St. Petersburg ist am Dienstag ein Lokomotivführer schwer verletzt worden. Die Behörden schlossen nicht aus, dass es sich um einen Terrorakt handelte. Der Sprengsatz mit einer Wucht von 200 Gramm TNT explodierte auf den Gleisen nahe dem Baltischen Bahnhof, als die Lok vorbeifuhr. Auf das am meisten befahrene Schienennetz des Landes zwischen Moskau und St. Petersburg war bereits 2009 ein Anschlag verübt worden, bei dem 28 Menschen ums Leben kamen. dpa

IRAN

Einlenken im Atomstreit?

Teheran - Irans Führung scheint im Atomstreit einlenken zu wollen. Präsident Mahmud Ahmadinedschad kündigte dies am Dienstagabend in einem Interview an. Vorausgegangen seien Gespräche mit Vertretern der Weltmächte, sagte er. Der Westen hatte den Iran zuletzt gedrängt, einen Vorschlag über eine Urananreicherung in Frankreich und Russland anzunehmen. Den Verdacht, heimlich an der Atombombe zu bauen, hat der Iran stets bestritten.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben