Politik : NACHRICHTEN

IRAK

Zwölf Menschen bei Selbstmordanschlag getötet

Bagdad - Bei einem Selbstmordanschlag in der westirakischen Stadt Ramadi sind am Donnerstag mindestens zwölf Menschen getötet worden, darunter sechs Polizisten. Der Anschlag traf einen Kontrollposten vor Regierungsgebäuden und Büros sunnitischer Milizen, die mit der Regierung und den US-Truppen gegen Al Qaida zusammenarbeiten.AFP

NIGER

Militär putscht

gegen den Präsidenten

Niamey - Im westafrikanischen Niger hat es einen Putschversuch gegeben. Präsident Mamadou Tandja und einige Minister befänden sich offenbar in der Gewalt von Soldaten, sagten französische Diplomaten am Donnerstag in Paris. Augenzeugen zufolge griffen Soldaten den Präsidentenpalast in der Hauptstadt Niamey an, wobei mindestens drei Soldaten getötet wurden. dpa

RUSSLAND

Streit über geplante Stalin-Ehrung

in Moskau

Moskau - Der Plan der Moskauer Stadtverwaltung, zum 65. Jahrestag des Kriegsendes Josef Stalin zu würdigen, hat in der russischen Hauptstadt eine heftige Debatte ausgelöst. „Es war nicht Stalin, der den Krieg gewonnen hat, sondern das Volk“, sagte Parlamentssprecher Boris Gryslow, ein führendes Mitglied der Partei Einiges Russland von Regierungschef Wladimir Putin. AFP

Medwedew feuert

Teil der Polizeiführung

Moskau - Russlands Präsident Dmitri Medwedew hat große Teile der Polizeiführung gefeuert. Innenminister Raschid Nurgalijew stellte er ein Ultimatum zur umfassenden Reform der als korrupt und teils kriminell verschrienen Miliz. Zunächst feuerte er zwei Stellvertreter von Nurgalijew und mehrere Offiziere. dpa

TÜRKEI

Machtprobe zwischen

Justiz und Regierung

Ankara - In der Türkei schwelt eine schwere Krise zwischen Regierung und Justiz. Der Konflikt könnte laut Presseberichten ein neues Verbotsverfahren gegen die Regierungspartei AKP auslösen. Im osttürkischen Erzincan wurde ein Staatsanwalt verhaftet, dem der Sonderstaatsanwalt für Terrorbekämpfung vorwirft, in Aktivitäten der Organisation Ergenekon verwickelt zu sein. Mehrere Mitglieder stehen bereits wegen Umsturzplanungen vor Gericht. Nach der Verhaftung enthob jedoch das Justiz-Aufsichtsgremium HSYK den Sonderstaatsanwalt seines Postens und kündigte Strafanzeige gegen ihn an. AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar