Politik : NACHRICHTEN

Seehofer bremst Rüttgers aus:

Sponsorfeier abgesagt

Düsseldorf - Auf Druck der bayrischen Staatskanzlei ist der Länderdialog Bayern und Nordrhein-Westfalen abgesagt worden. Wegen der aktuellen Diskussion um die Sponsoringaffäre hatte der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) seinen Düsseldorfer Kollegen Jürgen Rüttgers (CDU) zu diesem Schritt gedrängt. Nach einer gemeinsamen Kabinettssitzung von Bayern und NRW sollte in der kommenden Wochen eine von privaten Sponsoren finanzierte Veranstaltung stattfinden, Seehofer und Rüttgers firmierten als Schirmherren. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich wies unterdessen alle Vorwürfe zurück. „Sponsoring hin oder her – der sächsische Ministerpräsident ist nicht käuflich“, sagte Tillich am Montag. Am Wochenende war bekannt geworden, dass für die Veranstaltung Unterstützer zu einem Preis von bis zu 8000 Euro Standflächen erwerben konnten – inklusive eines Fototermins, einer Erwähnung in der Begrüßungsrede sowie eines kurzen Gesprächs mit dem Partei- und Regierungschef. jz/dpa

Hamburgs CDU-Chef

Freytag tritt zurück

Hamburg - Auf einem Kleinen Parteitag der Hamburger CDU hat der bisherige Landesvorsitzende, Michael Freytag (51), am Montag überraschend seinen sofortigen Rückzug von der Parteispitze angekündigt. Zudem werde er am 17. März als Finanzsenator des schwarz-grünen Kabinetts ausscheiden. Beide Positionen bekleidete er seit 2007. Bürgermeister Ole von Beust (CDU) will dem Vernehmen nach Carsten Frigge als künftigen Finanzsenator vorschlagen. Frank Schira übernimmt kommissarisch die Führung der CDU. Freytag war zuletzt wegen seiner Rolle als Aufsichtsratsmitglied der angeschlagenen HSH Nordbank in die Kritik geraten. dhan

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben