Politik : NACHRICHTEN

Rösler will Preise der

Pharmabranche prüfen

Berlin - Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) will verstärkt nach Einsparmöglichkeiten bei Pharmaprodukten suchen. „Ich werde vor allem darauf achten, dass die Pharmaindustrie ihren Beitrag leisten wird“, sagte Rösler am Sonntag in der ARD-Sendung „Bericht aus Berlin“.  Die Preise würden schon im nächsten Monat geprüft. Auch die Dauer des Patentschutzes für Medikamente werde Thema. Man müsse darüber reden, wie lange der Preis für ein Medikament hochgehalten werden könne. ddp

Köhler befürwortet

Teilzeit zur Pflege

Berlin - Bundesfamilienministerin Kristina Köhler (CDU) hat Pläne für eine Pflegeteilzeit konkretisiert. Menschen, die einen Angehörigen pflegen, sollten bei halber Arbeitszeit 70 Prozent ihres Gehalts weiter beziehen können, sagte sie der „Bild am Sonntag“. „Nach der Pflegephase arbeiten sie dann wieder voll, bekommen aber nur 80 Prozent Lohn.“ Derzeit kann man für Pflege nur ein halbes Jahr aus dem Beruf ausscheiden. Die durchschnittliche Pflegezeit liege aber bei acht Jahren, wobei zwei Drittel der Bedürftigen in den Familien gepflegt würden. KNA

Gedenken an letztes

großes SS-Massaker

Jantarnyj - 65 Jahre nach dem Mord an 3000 KZ-Häftlingen im damaligen Palmnicken (heute Jantarnyi) haben am Sonntag an der Ostseeküste in der Nähe von Kaliningrad, dem früheren Königsberg, Deutsche und Russen des Verbrechens gedacht. Es sei Teil der moralischen Verpflichtung Deutschlands, diese Gräuel nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, sagte der deutsche Generalkonsul Aristide Fenster. Die Morde gelten als letztes großes SS-Massaker an Juden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar